Adressanhänger auf dem Koffer lieber verstecken

Köln – Auf Bahnhöfen und an Flughäfen können Einbrecher herrlich spionieren. Auf den Kofferanhängern sehen sie leicht, wessen Haus länger leer stehen wird.

Daher sollte man Gepäckanhänger nie offen an Koffern und Taschen baumeln lassen, rät Thomas Urban, Geschäftsführer der VdS Schadenverhütung, einem Prüfinstitut des Gesamtverbandes deutscher Versicherungswirtschaft. Auch auf entsprechende Aufkleber für das Gepäck sollte man verzichten.

Außerdem sollte man seinen Urlaub besser nicht im Internet ankündigen oder präsentieren. Nicht selten durchforsten Täter soziale Medien nach aktuellen Schnappschüssen, Videos und Nachrichten mit Urlaubsbezug, erläutert Urban. Er rät, erst nach der Rückkehr zu posten – egal, ob es sich um einen langen Sommerurlaub oder einen Tagesausflug handelt.

Fotocredits: Tobias Hase
(dpa/tmn)

(dpa)