Eine Reiseversicherung mindert Risiken und gibt Sicherheit

Eine Reiseversicherung mindert Risiken und gibt Sicherheit

Jeder Mensch vereist wohl sehr gerne, aber die wenigsten Menschen denken auch darüber nach, das unvorhergesehene Dinge passieren können. Eine Reiseversicherung ist daher eines der wichtigsten Dinge, die Sie für Ihre Reise brauchen werden. Viele Menschen denken zwar an den Abschluss einer Reiseversicherung, nehmen das Thema immer noch nicht allzu ernst und „auf die leichte Schulter“. Es gibt nämlich keine „pauschale Reiseversicherung“ die Sie abschließen können, sondern sie muss individuell auf die Bedürfnisse der Reise zugeschnitten werden.

Die Grundprinzipien der Reiseversicherung

Grundsätzlich versteht man unter einer Reiseversicherung eine Art von Notfallversorgung, wenn unerwartet etwas schiefläuft. Abhängig von der Reiseversicherung ist auch der Deckungsgrad sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund sollte man sich auch im Vorfeld der Reise genau ansehen, welche Kosten im Schadensfall gedeckt sind. So gibt es Versicherungen, die nur „leichte“ Schäden bis zu einer bestimmten Schadenshöhe abdecken. Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn das Gepäck von der Fluggesellschaft nicht mehr gefunden wird.

Viel wichtiger ist aber die Kostenübernahme von Krankheitsfällen oder Unfällen. Ebenso sollte eine gute Versicherung die Kosten für eine unerwartet veranlasste Heimreise übernehmen. In diesem Fall könnte es zum Beispiel ein Trauerfall in der Familie sein und Sie müssten einen Flug nach Hause buchen. Wer einen Flug dringend braucht, bekommt den in der Regel auch, er kostet aber ein Vielfaches vom Normalpreis. Wer eine gute Versicherung abgeschlossen hat, dem werden dafür auch die Kosten ersetzt.

Ist die Reiseversicherung eine Krankenversicherung?

Eine Reiseversicherung ist darauf ausgelegt, bei Unfällen und unerwarteten Ereignissen kostendeckend einzugreifen. Es ist kein Ersatz für die Krankenversicherung, aber bietet ausreichend Schutz im Schadensfall. Es gibt zwar eine medizinische Komponente für plötzliche Krankheiten und Verletzungen, aber der Leistungsumfang ist viel breiter gefasst als eine normale Krankenversicherung. Bei guten Reiseversicherungen werden zum Beispiel auch der Verlust oder Diebstahl der Ausrüstung und die Kosten für einen Notfalltransport abgedeckt.

Was gute Versicherungen abdecken

Aus diesem Grund bieten Reiseversicherungen wie zum Beispiel die Europ Assistance Gruppe spezielle Reiseversicherungen für den jeweiligen Bedarfsfall an. Man geht dabei nicht nur konkret auf die jeweiligen Gefahren und Spezifikationen des Ziellandes ein, sondern bietet auch sehr unterschiedliche Pakete für den Kunden an. Als Beispiele könnte man hier etwa eine Reiserücktrittsversicherung erwähnen, die notwendig ist, falls Sie die Reise aus bestimmten Gründen nicht antreten können.

Sollten Sie über keine Versicherung verfügen, dann können Sie die Reise nicht antreten, müssen aber für die Kosten des Hotels und des Fluges aufkommen, die Sie vielleicht schon Monate im Voraus gebucht haben. Da lohnt es sich schon, einige Euros für eine Reiserücktrittsversicherung auszugeben. Die wichtigste Versicherung ist vermutlich die Auslandskrankenversicherung. Hierbei gibt es auch Versicherungspakete, die speziell auf bestimmte Länder zugeschnitten sind.

Beispielsweise weiß man bereits aus Erfahrungswerten, dass ein Krankenhaus-Aufenthalt in den USA sehr teuer sein kann. Je nach Länge und Umfang der Behandlung können hier auch schon mal Kosten in Höhe von bis zu einer Million Dollar anfallen. Eine reguläre Versicherung würde diese Kosten auch nicht decken. Außerdem bieten solche Versicherungsvarianten auch einen speziellen Schutz für hochwertiges Gepäck. Viele Menschen glauben leider immer noch, dass eine Versicherung nicht notwendig ist oder nutzen einfach nur den Versicherungsschutz der Kreditkarte.

Wobei hier auch kein Urteil darüber abzugeben ist, aber eine spezifische Versicherung, welche auch über die notwendige Erfahrung vor Ort verfügt und eine schnelle und unbürokratische Bearbeitung des Schadensfalls garantieren kann, ist einfach von großem Vorteil. Man darf auch nicht vergessen, dass es im Schadensfall zu einer Stresssituation kommt, der man auch nicht begegnen möchte. Man steht meist kurz vor einem psychischen Schock, den man auch nicht so leicht verarbeiten kann. Im Schadensfall braucht man also sehr unbürokratische Hilfe, die man auch sofort in Anspruch nehmen kann und welche die notwendigen Schritte einläuten kann.

Foto: Pixabay, 496158, PuraVida

Werbung