Günstige Reise nach Kroatien

Der jährliche Kroatien Urlaub startet mit der obligatorischen Buchung eines Apartment direkt bei einem privaten Vermieter, dessen Kontakt noch aus dem vorherigen Besuchs im Jahr 2010 vorlag. Verfügt man nicht über einen Ansprechpartner durch eigene Beziehungen so ist  es auch möglich ein Ferienobjekt über eine private Agentur zu buchen. In diesem Fall vermittelt die Agentur gegen eine kleine Gebühr welche aber in der Regel vom Vermieter entrichtet wird das gewünschte Ferien Domizil in Strandnähe oder im Stadtzentrum.

Anreise in Eigenregie

Der Nachteil von einem selbst organisiertem Urlaub besteht darin, dass die Anreise ebenfalls selbständig organisiert werden sollte. Durch einen unglücken Zufall hatte mein Auto genau im Juli 2010 einen Schaden erlitten und war nicht mehr Einsatz tauglich. Kurz entschlossen viel im Familienkreis die Entscheidung, dass die Hinreise nach Split per Mitfahrgelegenheit stattfinden sollte. Da ich selbst als Fahrer schon Erfahrungen gesammelt hatte aber noch nie selbst auf eine Mitfahrzentrale als Reisender angewiesen war gestaltete sich die Suche etwas aufwändig. Schlussendlich lernte ich Herr „Bricic“ kennen, der regelmäßige jede Woche für die Strecke Dortmund bis in die Region Split freie Plätze zum mitfahren anbietet. Diese Mitfahrgelegenheit wurde dann gebucht für nur 65€ pro Person. Rechnet man die Autobahnmaut Gebühren hinzu von Österreich, Ungarn, Slowenien welche anfallen war dies ein Super Angebot von Hr. „Bricic“ für die Autofahrt an uns.

Reise buchen

Günstige Mitfahrgelegenheit

Ordentlich Stauraum für das Gepäck war in seinem Vito Van ebenfalls vorhanden. Zusammenfassend ist eine Mitfahrgelegenheit nur zu empfehlen wenn man einen kostenbewussten Erholungsurlaub plant. Nur zu oft wird ein günstiges Hotel- oder Apartment Angebot durch horrende Flugkosten etc. wieder unattraktiv gemacht. Zum Schluss sei noch gesagt, dass die Preise für Obst, Gemüse und Fisch an der Adria erschwinglich sind und auch Restaurant oder Eisdielen Besuche liegen im unteren Bereich. Bei zwei Personen sollten zwischen 20.- und 30.- als Taschengeld pro Urlaubstag eingeplant werden, damit sind die meisten Ausgaben aber auch abgedeckt.

Bild: Volkmar Hintz – Fotolia.com

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook