Hotelpreise über Silvester steigen in Prag besonders stark

München/Prag – Der Jahreswechsel ist eine teure Reisezeit – das gilt besonders für Städtereisen. In Prag steigen die Hotelkosten über Silvester 2017/18 besonders stark.

Laut einer Auswertung von Check24 müssen Urlauber in der tschechischen Hauptstadt im Schnitt 339 Euro pro Nacht zahlen. Der Durchschnittspreis im Dezember liegt dagegen bei 153 Euro – ein Plus von 122 Prozent.

Reise buchen

Im Durchschnitt steigen in 20 beliebten Städten die Preise für Silvesterreisen um 38 Prozent im Vergleich zum Monatsschnitt im Dezember, berichtet das Vergleichsportal. In diesen Wert fließen zum Beispiel die Werte aus London, Wien und Berlin ein.

Günstiger wird es dagegen in Stockholm, Stuttgart – und Nürnberg. In der Stadt in Bayern sorgt der berühmte Christkindlmarkt schon während der gesamten Adventszeit für relativ hohe Hotelpreise.

Fotocredits: epa CTK Sterba
(dpa/tmn)

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook