Mehr als zwei Millionen deutsche Hotelgäste in Tschechien

Prag – Sehenswürdigkeiten wie die Prager Altstadt und die berühmte Karlsbrücke locken immer mehr deutsche Touristen nach Tschechien. 2018 wurde erstmals die Marke von zwei Millionen Übernachtungsgästen aus Deutschland überschritten.

Im Jahresvergleich lag das Plus bei 3,6 Prozent, wie die Statistikbehörde CSU in Prag mitteilte. Deutsche stellten damit mit Abstand die größte Besuchergruppe unter den insgesamt rund 10,6 Millionen ausländischen Gästen in Unterkünften in Tschechien.

Sie blieben im Schnitt für knapp drei Nächte. Auf den weiteren Plätzen folgten Besucher aus der benachbarten Slowakei (735.000 Gäste; plus 7,8 Prozent) und China (620.000 Gäste; plus 26,5 Prozent).

Tschechien hatte 2018 mit einer Vielzahl von Veranstaltung die Ausrufung der Unabhängigkeit der Tschechoslowakei von Österreich-Ungarn hundert Jahre zuvor gefeiert.

Fotocredits: Andrea Warnecke
(dpa/tmn)