Partyurlaub auf Sylt! Die angesagtesten Clubs der Insel

Die schöne Nordseeinsel Sylt übt seit langer Zeit eine große Anziehungskraft aus. Die Lage der Insel mit ihrer Landverbindung über den Hindenburgdamm und die Tatsache, dass hierher schon seit langer Zeit auch die Reichen und Schönen reisen, hat Sylt nicht nur zu einer angesagten Urlaubsinsel gemacht, sondern auch zu einem Party-Highlight unter den Nordseeinseln. Ein Hotel für jeden Anspruch ist leicht gefunden und man ist für jede Club-Party auf Sylt.

Angesagte Clubs auf Sylt

Die besten Szene-Bars und Clubs gibt es in Kampen, rund um den Strönwai. In Westerland findet man sie in der Friedrichstraße. Und auch in dem kleinen Ort Keitum kann man aufregende Nächte erleben. Der Cave Club Sylt ist in Westerland. Er ist eine der besten Party-Locations auf der Insel. Hier ist saisonunabhängig immer etwas los. Die Motto-Partys, die Kitesurf-Trophy Party, die Hollywood-Party und die tolle Musik zieht Einheimische und Touristen an. Der ClassicClub Sylt gehört zu den angesagten Clubs. Er vermittelt eine perfekte Atmosphäre für Jung und Alt. Das Dejavu strahlt eine angenehme Lounge Atmosphäre aus. Cocktails und gute Musik sind selbstverständlich. Absoluter Kult ist der Club Rotes Cliff in Kampen. Eine Club-Legende mit garantierter Partylaune. Er ist wirklich angesagt, aber absolut nicht versnobt. Der Pony Club, Kampen, verkörpert Glamour und hat Kult-Charakter. Der legendäre Playboy Gunter Sachs hat es schon in den 60er Jahren so ausgedrückt: „Der Pony Club ist die Perle in der Auster“. Das Team dieses Clubs hat noch heute das Gespür für das Außergewöhnliche, Unvergessliche. Der Club Compass, Westerland, ist ein Tanzclub für alle zwischen 20 und 40. Wunderschön, aber nicht protzig. Willy’s, Kampen, ist eine Bar mit bestem Blick auf die See. Kunterbunte Cocktailträume und dazu Piano- oder Diskomusik machen sie liebenswert. Der Salon 1900, Keitum, ist eine Institution auf Sylt. Hier gibt es Nachtleben für alle, die jung geblieben sind.

Reise buchen

Jahresende auf Sylt

Tatsächlich ist es so, dass Sylt – war man einmal da – einen nicht mehr loslässt. Deshalb kommen sogar zum Jahreswechsel Menschen von weither, um auf dieser Insel Sylvester zu feiern. Da Sylt sehr beliebt ist, ist es wichtig, sich rechtzeitig um eine schöne Unterkunft – wie beispielsweise im Hotel Miramar (prüfen Sie schon jetzt, ob Ihr Wunschtermin noch frei ist: hotel-miramar.de) – zu kümmern. Alte Silvesterbräuche werden noch ganz besonders in Kampen und in Sylt-Ost gepflegt. Zwei Veranstaltungen heben sich besonders heraus. Da ist der Maskenlauf. Gruppen mit maskierten Menschen aller Altersgruppen ziehen durch die Dörfer. Sie ziehen von Haus zu Haus und tragen Gedichte und kleine Lieder in der friesischen Sprache vor. Die Kleinen erhalten dafür Süßigkeiten, die Großen einen Schnaps. Und dann ist da noch der Altjahresumritt. Reiter ziehen die Orte und bekommen an den einzelnen Stationen einen Satteltrunk gereicht. Die Silvesternacht wird dann ganz sicher in den vielen Clubs ausgiebig gefeiert.

Der Partytraum schlechthin

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Locations, in denen die Nacht zum Tage gemacht werden kann. Die Lage der Insel, ihre Strände und die Landverbindung über den Hindenburgdamm machen eine Anreise recht einfach. Und was bereits die Künstler, die Schönen und Reichen der 20er-Jahre an Partyspaß auf der Insel liebten, kann heute noch um ein Vielfaches intensiver genossen werden.

IMG: Blaumeise – Fotolia

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook