Spontanurlaub in Amsterdam – immer eine gute Idee

Die Niederlande sind gleich um die Ecke – das nette Nachbarland grenzt direkt an Deutschland. Also ein ideales Urlaubsziel, das meist in wenigen Stunden erreichbar ist. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit einem Spontanurlaub in Amsterdam? Einfach ein paar Sachen einpacken und los. Amsterdam ist die Hauptstadt der Niederlande und beherbergt etwa 780.000 Einwohner. Berühmt ist Amsterdam für seine urige Nachtclubszene, die unzähligen Fahrräder und natürlich… die Grachten. Das sind Wasserstraßen, die sich zahlreich durch die Stadt ziehen. Auch ihretwegen entscheiden sich viele für einen Spontanurlaub in Amsterdam.

Urlaub ganz ohne Planung – geht das überhaupt?

Spontanurlaub bedeutet nicht unbedingt, dass dieses Vorhaben ungeplant sein muss. Spontan kann auch heißen, dass man sich zwei Tage vorher dazu entschließt, nach Amsterdam zu fahren. Zwei Tage sind in der heutigen Zeit ausreichend, um sich zumindest um eine Unterkunft zu kümmern. Das kann man nämlich über das Internet erledigen und deshalb wenigstens schon einmal wissen, wo man seine Nächte verbringen wird. Da lässt es sich doch gleich viel beruhigter den Spontanurlaub in Amsterdam angehen. Man kann auch auf gut Glück einfach losfahren und sich vor Ort persönlich eine Bleibe suchen. In Amsterdam gibt es mehr als genug Unterkünfte in allen Kategorien, da lässt sich ebenfalls spontan etwas finden. Allerdings sollte man sich nicht darauf verlassen, wenn man über allgemeine Feiertage einen Spontanurlaub in Amsterdam verbringen möchte. Dann kann man davon ausgehen, dass alles Bezahlbare ausgebucht ist und man in den teuersten Hotels am Platz absteigen muss. Das dürfte den Spaß am Spontanurlaub in Amsterdam erheblich mindern. Tipp: Private Unterkunft Amsterdam im Internet finden.

Reise buchen

Spontanurlaub in Amsterdam – das muss man gesehen haben

Hat man eine geeignete Unterkunft gefunden, steht dem Erkunden dieser wunderschönen Stadt nichts mehr im Wege. Unwillkürlich wird man überall auf die bekannten Grachten stoßen. Diese wurden künstlich angelegt und dienten ursprünglich dem Transport von Waren per Boot. Heute können Touristen Grachtenfahrten unternehmen und Amsterdam vom Wasser aus kennen lernen. Dieses Highlight lässt sich im Allgemeinen keiner bei einem Spontanurlaub in Amsterdam entgehen. Danach lockt der Rembrandtplein mit seinen mannigfaltigen Kinos und Theatern. Außerdem kann man dort in Gaststätten und Restaurants seinen Hunger stillen. Das Jungvolk zieht es eher nach Leidseplein mit seinen Diskotheken. Gleichfalls dort ansässig ist das Holland Casino für diejenigen, die schon immer einmal das Glücksspiel ausprobieren wollten.

Foto: World Ben – Fotolia

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook