Sprachreisen – die Bildungsreisen des 21. Jahrhunderts

Seit einigen Jahren erlebt eine Art von Reisen einen zweiten Frühling und erfreut sich somit wieder größerer Beliebtheit. Die Rede ist von Bildungsreisen. Bildungsreisen waren vor allem in der ersten Hälfte der 80er-Jahre eine sehr beliebte Reisevariante bei wissbegierigen Urlaubern. Oftmals wurde ein umfangreiches Kulturprogramm um Bildungsaspekte ergänzt und dieses Kombinationspaket schlussendlich als Bildungsreise verkauft. In den letzten 15 Jahren wurden jedoch kontinuierlich immer weniger Buchungen für Bildungsreisen verzeichnet.






Bildung und Erholung

Mit den Angeboten auf dem Reisemarkt haben sich im Laufe der Zeit auch die Wünsche und Ansprüche der Urlauber geändert. Damals, so könnte man sagen, waren Bildungsreisen schlicht und einfach zu wenig attraktiv. Viel lieber entschieden sich die meisten für Urlaube, bei denen entweder die Entspannung, oder das Abenteuer im Vordergrund standen.

Reise buchen

Heute sind Bildungsreisen wie bereits eingangs erwähnt wieder in die Reisekataloge großer und bekannter Reiseveranstalter zurückgekehrt. Der Hauptgrund dafür ist der mittlerweile langjährige Vormarsch von Sprachreisen. Bei Sprachreisen handelt es sich um Bildungsreisen, im Rahmen derer man eine Fremdsprache im Ausland lernen kann.

Dabei wird grundsätzlich unterschieden, ob die jeweilige Sprache während dieses Aufenthalts intensiv trainiert werden soll (für Fortgeschrittene), oder man die Sprache grundlegend kennen lernen soll. Absolviert wird zumeist ein Sprachkurs in einer eigenen Sprachschule, mit der die jeweiligen Reiseveranstalter kooperieren.

Sprachreisen nach Spanien

Für die aktuelle Vormachtstellung von Sprachreisen am Markt für Bildungsreisen sind die entsprechenden Angebote in Spanien verantwortlich. Sprachreisen nach Spanien haben bereits eine lange Tradition und werden immer noch von vielen europäischen Schülern und Studenten gebucht. Im Gegensatz zu anderen Destinationen haben Sprachreisen nach Spanien den großen Vorteil, dass diese idealerweise mit einem kurzen Badeurlaub kombiniert werden können. Die beliebtesten Destinationen bei Sprachreisen nach Spanien sind immer noch die beiden bekannten Städte Barcelona und Malaga. Hier sind es vor allem die zahlreichen Sprachschulen, deren Ruf international bekannt und beliebt ist. Weiters liegen beide Städte am Mittelmeer und bieten zahlreiche Gelegenheiten für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook