Vor der Einreise in die USA: ESTA nicht vergessen!

Vor der Einreise in die USA: ESTA nicht vergessen!

Das Reisen in die USA war noch nie ganz einfach, und in Zeiten terroristischer Bedrohungslagen ist es noch ein bisschen schwieriger geworden. Neben dem drohenden Einreisestopp für Staatsangehörige aus bestimmten Ländern Afrikas und dem mittleren Osten gelten verschärfte Sicherheitsmaßnahmen, die vor Abflug und Einreise viel Zeit in Anspruch nehmen können. Da ist es wichtig, so präpariert wie möglich zu sein. Ein Online-Service ist da extrem hilfreich: Die ESTA-Genehmigung.

ESTA: Das Muss für US-Reisende, die kein Visum besitzen

Die ESTA-Genehmigung ermöglicht es allen Bürgern der teilnehmenden Staaten des ESTA-Waiver-Programms („Visa Waiver Program,“ VWP), in die USA einzureisen und bis zu 90 Tage im Land zu bleiben. Das Waiver-Programm ist ein Abkommen, dass das Bereisen der USA innerhalb dieses Zeitraums für diese Personengruppe erlaubt. Zurzeit nehmen 38 Staaten am VWP-Programm teil – unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Programm ist für alle US-Reisenden gedacht, die kein Visum oder eine Green Card besitzen und aus privaten oder geschäftlichen Gründen das Land bereisen wollen. Die ESTA-Genehmigung kann auf der offiziellen Website des Department of Homeland Security beantragt werden.

Wichtige ESTA-Bestimmungen

Jeder US-Reisende ohne Visum braucht heutzutage eine ESTA-Genehmigung, unabhängig vom Alter. Sie muss spätestens 72 Stunden vor dem Reiseantritt beantragt werden, Registrierungen bis kurz vor der Abreise sind aber noch möglich. Die Genehmigung ist bis zu zwei Jahre oder bis zum Ablauf des Passes der reisenden Person gültig und kostet etwa 14 US-Dollar.

Externe ESTA-Service-Seiten

Wer Schwierigkeiten mit dem Online-Procedere hat, kann auch die Serviceleistungen externer Anbieter in Anspruch nehmen, die dann das Beantragen der ESTA-Genehmigung gegen Entgelt übernehmen und einem zusätzlich während des gesamten Autorisierungsprozesses mit Rat und Tat zur Seite stehen. Dafür wird eine Gebühr erhoben, die Gebühr für die ESTA-Genehmigung ist aber bereits enthalten. Sollte es aus irgendwelchen Gründen nicht zur Ausstellung einer ESTA-Genehmigung kommen, wird die Gebühr in voller Höhe zurückgezahlt.

Bild: Thinkstock, 490610271, iStock, STILLFX

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook