Wellness - 123-und-weg.de

Wellness

WellnessDer Begriff Wellness tauchte erstmals 1654 in einer Monografie von Sir A. Johnson als „…wealnesse“ auf. Aus dem englischen übersetzt bedeutet Wellness „gute Gesundheit“. Wellness bezeichent ein ganzheitliches Gesundheitskonzept, das seit den 50er Jahren in den USA als ein Oberbegriff einer seinerzeit neuartigen Gesundheitsbewegung hervorging.

Wohlbefinden, Spass und eine gute körperliche Verfassung sind Ziele dieses Lebensstilkonzepts. Heute werden unter Wellness vorallem Methoden und Anwendungen verstanden, die das körperliche, geistige und seelische Wohlbefinden steigern sollen. Zu Entspannungs- und Stressmanagement-Methoden gehören z.B. autogenes Training, Meditation, Qigong, Taijiquan, Tantra, Yoga auch passiver Art wie Sauna, Tiefenwärme, Massage, Floaten, Wassertreten, Barfußlaufen usw. Eine gesundheitsbewusste Ernährung gehört ebenso dazu wie körperliche Fitness. Wellness wird deshalb mittlerweile auch als Medical Wellness bezeichnet.

Fremdenverkehrseinrichtungen, Hotels, Badeanstalten, Kureinrichtungen bieten unter dem Begriff „Wellness“ jede Menge Wohlfühlangebote wie Massagen, Bäder, aber auch Tages- und Wochenprogramme an. Entsprechende Kurse für Menschen mit gesundheitlichen Problemen werden mittlerweile von vielen Krankenkassen und in Kurorten angeboten.

Beauty-Behandlungen und Körperpflege sind heute elementare Bestandteile des Wellnessangebotes. Die heutigen Behandlungsangebote beziehen den gesamten Körper von Kopf bis Fuß ein. Der Gedanke der ganzheitlichen Pflegebehandlung steht im Vordergrund. Hinzu kommen ergänzende Maßnahmen wie Ernährungs- und Lebensstilberatung, Yoga, etc.

Die Gestaltung der Räumlichkeiten in einem Kosmetik-Institut hat ebenso einen Wandel erfahren in der Wellnessbewegung. Kühle Farben und klinisches Ambiente fließen in die Raumgestaltung ein. Oft werden Stilelemente aus den asiatischen Spa-Einrichtungen verwendet.

Foto: udra11 – Fotolia

Wellnesshotels & Beautyfarmen

Spa steht heute für Einrichtungen (Wellnesshotels, Beautyfarmen usw.), vor allem im asiatisch-pazifischen Raum, die den Einklang und die Harmonie von Körper, Geist und Seele anstreben. Zum Angebot gehören neben Fitness- und Ernährungsprogrammen, Körper- und Gesichtsbehandlungen auch Regenerationsprogramme.

Da der Begriff Wellness rechtlich nicht geschützt ist, wird er gerne in der Werbung benutzt und so z.B. Mineralwasser, indischer Lassi, Socken, Müsli, Konfitüre und so genannte Nahrungsergänzungsmittel als angebliche Wellness-Artikel verkauft.

Eine besondere Art von Wellness ist das Ökowellness. Dieser neue Qualitätsbegriff, der das erste Mal 1995 (von R.S.Tomek) zur sprache kanm, verbindet die von der EU unter der Norm 2092/91 erlassenen Qualitätskriterien für ökologische oder biologisch zertifizierte Produkte mit den Wirkungen und Diensten von medizinisch orientierten Wellness-Produkten- und Diensten.

Wellness Patienten die auch Mitglied einer Privatkrankenkasse sind können diverse Wellness Leistungen geltend machen. Das ist natürlich super, wenn man privat versichert ist.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.