Bootsrennen zu Pfingsten in Venedig

Venedig ist die Stadt der Liebe, der Romantik und ein Hauch von Glamour. Venedig ist zärtlich und betört mit süßlichem Duft, schmiegt sich mit sanftem Temperament an seine Gäste und verführt zu Gefühlsausbrüchen.

Venedig - die Stadt der Liebe! © Flickr/Wolfgang Staudt

Aber Venedig kann auch anders! Auch in dieser liebevollen Metropole bricht die Männlichkeit dann und wann aus allen Straßenecken und bestimmt das Stadtbild. Zum Beispiel jedes Jahr an Pfingsten!
Denn dann bevölkern Ruderboote, Kanus und andere Flöße die wunderschöne Wasserstadt.

Gemeint ist das traditionelle Bootsrennen, das eine Woche lang die Menschen auf das Wasser zwingt. So erobert ihr eine Woche lang die Stadt selbstständig mit dem Boot, bevor alles im absoluten Highlight, dem eigentlichen Rennen, mündet.
Dabei erlebt ihr herrliche Sehenswürdigkeiten, paddelt mit Gleichgesinnten und erlebt die Stadt im erfrischenden Frühlingstaumel, wie sie nach einem langen Winter neu zum Leben erweckt.

Viele Organisationen fahren auch gemeinsam dorthin und ihr könnt euch zum Beispiel hier anschließen. Professionelle Paddler müsst ihr nicht sein, nicht einmal Hobbypaddler, allerdings ist eine sportliche Kräftigkeit dennoch vonnöten. Zumindest solltet ihr ausdauerfähig sein, denn die Rennstrecke zieht sich über 30km Länge hin – ein beachtliches Stück, nachdem ihr mit Sicherheit über Muskelkater klagt 😉 .