Der Berliner Hauptbahnhof- ein modernes und vielfach kritisiertes Gebäude der Superlative

Wer dem Berliner Hauptbahnhof bereits einen Besuch abgestattet hat weiß, dass er architektonisch einzigartig ist. Er ist etwas so Besonderes, dass die Bahn einstündige Führungen anbieten und auf diese Weise zusätzliches Geld verdienen kann. Insbesondere die Glasdachkonstruktion und die gitterähnliche Fassade finden viele Bewunderer. Doch der Hauptbahnhof Berlins ist zudem ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, ein Einkaufszentrum und der größte Turmbahnhof Europas.

Die Fassade des Berliner Hauptbahnhof besteht überwiegend aus Glas. © Flickr / maha-online

Der Berliner Hauptbahnhof ist ein Entwurf des Architekten Meinhard von Gerkan. Es ist ein sehr modernes Gebäude, welches erst am 26. Mai 2006 seine Pforten öffnete. Seine Bedeutung wird bereits dadurch deutlich, dass er nur ein Jahr nach seiner Eröffnung durch den Verband „Allianz pro Schiene“ (s. hier) mit dem Titel „Bahnhof des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Nicht umsonst wurde das Design des Berliner Hauptbahnhofs zudem im Jahre 2008 im Zuge des Brunel-Awards geehrt. Im Berliner Hauptbahnhof liegen die insgesamt 14 Gleise auf zwei Stockwerken verteilt. Sowohl S-Bahnen als auch Regional und Fernzüge können so im Minutentakt den Bahnhof ansteuern ohne sich gegenseitig zu tangieren. Das umfangreiche U-Bahnnetz der Stadt ist allerdings noch nicht an den wichtigsten Eisenbahnknotenpunkt angeschlossen. Der Bahnhof verfügt allerdings bereits über U-Bahngleise. In nächster Zeit soll der Hauptbahnhof zunächst in eine kleine Linie integriert werden, welche voraussichtlich aus wenigen Stationen bestehen wird. In etwa zehn Jahren soll der Hauptbahnhof jedoch vollständig in eine der großen Linien (U5) eingegliedert werden. Bis in drei Jahren ist zudem geplant drei Straßenbahnlinien in Richtung Hauptbahnhof zu erweitern, um für eine angemessene Mobilität der Reisenden zu sorgen.

Im Inneren des Bahnhofs findet man derzeit etwa 80 Geschäfte bzw. Gastronomiebetriebe. Es ist demnach nicht von der Hand zu weisen, dass der Berliner Hauptbahnhof auch als Einkaufszentrum fungiert, welches insbesondere durch seine Öffnungszeiten überzeugt, denn hier öffnen alle Läden täglich von acht bis 22 Uhr.

Der Berliner Hauptbahnhof hat allerdings nicht nur Bewunderer. Kritiker bemängeln u.a. seinen finanziellen Aufwand, die Größe, seine Lage und die Auswirkungen auf andere Bahnhöfe. Dass beispielsweise der Bahnhof Zoo durch die Inbetriebnahme des Hauptbahnhofs an Bedeutung verlor, wurde ungern gesehen und auch, dass das Gebäude des Lehrter Stadtbahnhofs für den Bau abgerissen werden musste, obwohl dieses unter Denkmalschutz stand, wurde mehrfach kritisiert.

2 comments

  1. Wunderbar geschrieben.
    Schön, dass ER einen Platz bei den „beeindruckendsten Bauwerken der Welt“ bekommen hat 🙂
    Diese Seite hier findet auf jeden Fall auch einen Platz in unserem Blog 😉

  2. Vielen Dank für die lobenden Worte!
    Auch euer Blog ist äußerst interessant. Ich wünschte, ich hätte ihn schon früher gekannt. Das wäre bestimmt hilfreich gewesen. In Zukunft werde ich öfter vorbeischauen. 😉