Deutsche Hausmannskost in Sao Paulo

Sao Paulo – die brasilianische Metropole besticht eigentlich durch ihren unverwechselhaften bunten Charme, doch wer hätte gedacht, dass ausgerechnet Deutsche sich hier ganz wie zuhause fühlen dürfen?!

Schnitzel gibts jetzt auch in Brasilien 😉 Flickr/paper or plastic?

In Brasilien wird gern gefeiert. Besonders Sao Paulo ist berühmt für die Buntheit der Straßen, für den Zauber seiner Feste und für das Strahlen seiner Bewohner, die das Leben in vollen Zügen zu genießen scheinen. Und das, obwohl Armut direkt neben verschwenderischem Protz herrscht und die meisten Menschen sehr hart für ihr Leben am Existenzminimum arbeiten müssen.

Doch wusstet ihr, dass Brasilien mit Deutschland eng verwurzelt ist? Die meisten Einwanderer stammen nämlich aus Deutschland und viele Brasilianer haben deutsche Wurzeln. Da ist es auch kein Wunder, dass die deutsche Hausmannskost dort einschlägt wie eine sprichwörtliche Bombe und es sogar eine Fastfoodkette gibt, die ausschließlich deutsche Kost vertreibt.

Da gibt es dann Leberkäs, Weißwürschte und Eisbein. Alles hochtraditionelle Gerichte (die ich allerdings nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde, mal so nebenbei bemerkt…), die den Bewohnern aus Sao Paulo mehr als nur schmecken. Auch gibt es viele Läden, die alte deutsche Dinge verkaufen wie z.B. Volksmusik aus damaligen Zeiten.

Glaubt ihr alles nicht? Na, dann vergwissert euch eben selbst vor Ort! 😉 Oder stöbert in diesem Artikel. Ich jedenfalls würde Bauklötzchen staunen, würde mich mitten in der bunten, brasilianischen Stadt eine Almhütte wie eine Sehenswürdigkeit anlachen, in der ich ein Schnitzel bestellen kann. Oder? Wie findet ihr das?