Die große chinesische Mauer von China – Peking bietet Reisebusse an

China ist ein besonders exotisches Land. Ein Abenteuer, das uns durch die tiefen Gefilde der Traditionen führt und uns mit Farbenpracht und Weisheit regelrecht verzaubert.

Die chinesischer Mauer! © Flickr/SmokingPermitted

China ist tatsächlich aufregend. Das Land nagt mit dem Zahn der Zeit und bleibt trotzdem fest mit seiner Vergangenheit und seinen dazugehörigen Traditionen verwurzelt. Wer China bereist, wird aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen: Ein Land der puren Gegensätze, das so ganz anders ist, als das spießige Europa 😉 .

Aber eine Pflichtsehenswürdigkeit ist in jedem Falle die Große Mauer! Auf diesem imposanten Bauwerk tummeln sich einige Sagen, Legenden und irrsinnige Geschichte – manche wahr? Manche erfunden? Wer weiß das schon? 😉 Auf jeden Fall ranken sich etliche Mythen um dieses bewiesene Stück Zeitgeschichte.
Die Mauer ist 6300km lang und wurde in vielen tausenden von Jahren weiter ausgebaut und verlängert.
Gebaut wurde die Mauer, um sich vor Angreifern aus dem Norden zu schützen.

Wer nun eine Besichtigung plant, sollte sich nach Peking begeben, denn in Peking werdet ihr lauter Busfahrtangeboten finden, die euch günstige Tagestouren anbieten. Der Vorteil liegt hier darin, dass ihr günstig und schnell hin und wieder zurückkommt, ein paar Informationen dazu gibt´s inklusive und ihr erlebt dieses tolle Erlebnis mit etlichen anderen gemeinsam.

Die große Mauer in China! © Flickr/reurinkjan

Übrigens: Die chinesische Mauer ist nicht vom Universum sichtbar, wie oftmals behauptet! Zwar ist dieses Bauwerk das umfangreichste und beeindruckenste der Welt, aber schon aufgrund der Farbe des umliegenden Gebirges ist die Ersichtung unmöglich. Mehr Informationen dazu gibt´s hier.

6 comments

  1. Ich war voriges Jahr im Oktober in Peking, leider hab ich diese Sehenswürdigkeit ausgelassen – aber ich muss dort sowieso nochmal hin. 3 Tage Peking sind eindeutig zu wenig.

  2. ich habe schon immer von der Reise nach China geträumt und es sieht so aus, dass es dieses Jahr doch klappt, deswegen bin ich auch auf der Sucha nach Infos und Fotos von China. Danke für dein Artikel

  3. Hallo Heinz!

    Da gebe ich dir vollkommen Recht. 3 Tage sind definitiv zu wenig 🙂
    und die Mauer solltest du dir unbedingt anschauen.
    Falls es soweit ist – sag doch mal Bescheid, wie´s dir gefallen hat 🙂

    Lieben Gruß

  4. Hallo Tess!

    Sehr gerne. Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Reise – erzähl doch mal, wenn du wieder da bist, davon 🙂 … finde es immer toll, die Reiseerlebnisse von anderen zu hören!

  5. In 5 Tagen kann man Peking und seine bedeutensten Sehenswürdigkeiten wie den Kaiserpalast, Sommerpalast, Himmelstempel und die Chinesische Mauer ganz gut erkunden. Sehenswert ist auch der Lamatempel. Ein Spaziergang durch eine Hutong-Straße sollte nicht fehlen.

  6. auch die veerschiedene Mauerabschnitte sind sehr unterschiedlich, mir gefallen die Chinesische Mauer Badaling und Juyongguan gar nicht, die sind oft voller Menschenmassen.

    Ich persoenlich wuerde gern die Mauer bei Mutianyu empfehlen, steil und zum Teil unrestauriert.

    Die Strecke zwischen Simatai und Jinshanling war auch ganz toll, ist aber nach meiner Ansicht nicht so ganz sicher, also nicht unbedingt fuer jeden Geschmack.