Ferienbeginn am Donnerstag

Ein paar Schneeflocken, ein paar Wolkenschiffe und Ferienbeginn – drei Gründe, um das komplette Verkehrsaufgebot lahm zu legen.

Schnee! Juhu! Flickr/Hamed Saber

Deutschland im Winterfieber – seitdem die ersten drei Schneeflocken vom Himmel rieselten, geht nichts mehr. Autobahnen sind verstopft wie verkalkte Aterien, die Städte drohen an einem Infarkt zu kollabieren und wir alle sind gefrustet. Ich zum Beispiel, weil ich schon seit über einer Woche auf ein Paket vom Expressversand (!) warte. Andere, weil am Donnerstag die Ferien beginnen und Experten schon jetzt den Supergau im Reiseverkehr befürchten.

Klar – zum Ferienbeginn wollen viele los. Am liebsten in die Berge, Ski fahren und Hüttenromantik erleben. Deshalb wird schon jetzt angekündigt, dass ab Donnerstag der Verkehr sich noch weiter zuspitzen wird, Staus sind unvermeidlich. Wenn das mal kein super Start in den Urlaub ist?!
Ich persönlich versteh das nicht. Gut, es liegt Schnee. Aber das sind doch keine Massen? Das sind Häufchen? Oder bin ich total blöde? Was denkt ihr?

Außerdem finde ich, dass man derzeit gar nicht mehr in die Berge muss. Hier liegt doch genug Schnee, um die Leute zu verzaubern 🙂 . Weihnachtsmärkte gibt´s hier auch und einen Berg zum Skilaufen finden wir auch schon noch. Schnee ist jedenfalls genug da. Genug für alle! 😉 Ich freue mich auf romantisch verschneite, endlich wieder weiße Weihnachten und genieße jede Schneeflocke, die durch die Luft taumelt.

Aber ich will ja auch nicht in den Urlaub fahren… 😉 Mehr dazu? Weiß das Abendblatt.

2 comments

  1. Bei dem vielen Schnee dieses Jahr muss man in den Ferien mit den Kids gar nich weit wegfahren. Dies Jahr können Sie auch direkt vor der Tür toben und Schneemann bauen 😉