Flop-Hotel: Wie Urlauber sich schützen können

Kakerlaken auf dem Frühstücksbuffet, Schimmelteppich auf der Duschwand, ranzige Matratzen – manche Hotels sind wahre Bruchbuden und können den Traumurlaub schnell zur Höllenzeit umfunktionieren.

Hotelkette © Flickr/kretyen

Wem ist das während einer Reise noch nicht passiert? Der Strand ist herrlich, der weite Sandteppich umsäumt ein türkisfarbenes, ruhiges Meer und die Palmenwedel verleihen, neben ihrer Funktionalität als Schattenspender, tolles Südseefeeling. Doch der Gang ins Hotel macht alles jäh wieder zunichte: Der Rezeptionsempfang lakiert sich lieber die Fingernägel und rollt genervt mit den Augen, wenn man höflich nach dem Schlüssel fragt. Der Koch winkt unwirsch ab, wenn man ihn auf die Kakerlaken auf dem Küchenfußboden aufmerksam macht und das Zimmer, nunja, das stinkt erbärmlich.

Ich habe mich deshalb gefragt, wie man sich vor so etwas schützen kann. Erst einmal sollte man seinen Reiseanbieter auf Seriösität prüfen. Hat er den ersten Eindruck mit Bravour gemeistert, geht es auf Tuchfühlung. Der Reiseanbieter wird einem immer vermitteln wollen, wie toll das eine oder dieses ist. Echte Kritiken findet man jedoch von Kundenrezensionen, die man zuhauf im Internet findet! Dazu sollte man einfach mal das jeweilige Hotel mit dem Zusatz „Bewertung“ googlen et voilá – die Wahrheit kommt ans Licht 😉 !

Doch was ganz tolles hat sich hingegen Focus Online ausgedacht: Auf der offiziellen Webseite findest du nämlich eine Karte mit allen bisher von Focus getesteten Flop-Hotels. Und das ist keine gerade unerschwingliche Menge an Hotels, so dass sich ein Blick auf dieser durchaus lohnt! Finde ich spitze von Focus und hoffe, dass somit die Qualität der Hotels deutlich verbessert wird! Und ihr? Schon mal schlechte Erfahrungen gesammelt?