Flughafen wegen UFO gesperrt

Okay, das ist jetzt eine etwas verrückte Geschichte und wird euch auch nicht helfen, aber ich fand sie so kurios, dass ich sie dennoch mit euch teilen muss:

Ufo?! Glaubt ihr dran? Flickr/Markusram

Glaubt ihr an UFOS? Außerirdische? Aliens in grün? Nee? Dann seid ihr wohl noch nie in China gewesen, denn dort wurde letztens ein ganzer Flughafen gesperrt, weil dort angeblich ein UFO gesichtet wurde. Der komplette Flugverkehr wurde lahm gelegt, etliche Kunden verpassten die Anschlussflüge, mussten stundenlang auf den Weitergang warten und harrten in China der Dinge.

Das verrückte: Das UFO sei für normale Menschen nicht sichtbar gewesen, weil man dafür „spezielle“ Sichtungsgeräte benötigte. Jetzt untersuchen Wissenschaftler die ganze Neuigkeit, der Flugverkehr liefe aber wieder ganz normal, wenn man diesen Nachrichten Glauben schenkt.

Also… NAJA. Ich weiß ja nicht, wie IHR so darüber denkt, aber ich finde das alles mehr als kurios und verrückt. Einen ganzen Flughafen lahm zu legen, weil ganz vielleicht ein Ufo durch die Wolken schwebt, ist dann doch eine seltsame Neuigkeit, wie ich finde. Andererseits wäre es ja vielleicht auch ein Risiko gewesen, dann in die Lüfte aufzusteigen? Alles sehr ambivalent. Wie steht ihr dazu? Oder sind die in Asien einfach nur etwas verrückt? 😉

3 comments

  1. Ahhhhh! Sie werden kommen und uns alle versklaven. Ich predige es seit Jahren! 🙂 Nein Scherz.

    Aber die entscheidende Frage ist doch, warum hört man immer, dass die Aliens Menschen rektal untersuchen würden? Ist das bei unserer Spezies so leicht zu verwechseln? Stehen die Aliens drauf? KP!

    In diesem Sinne
    Nico

  2. Wolfi

    Nun, jeder kann sich seine eigene Meinung darüber bilden. Aber das gleiche Phänomen gab es in den 80er Jahren in der Schweiz auch schon mal. Hier wurde der Luftraum des Flughafens Zürich im Umkreis von 40 Kilometern gesperrt. Allerdings nur etwa für 15 Minuten. Auch ist bis heute nicht bewiesen was es war und woher es kam. auch Abfangjäger konnten nichts aussergewöhnliches entdecken. Die Flugsicherung hatte das Ding aber auf dem Radar. Nach etwa 15 Minuten war es auch hier nicht mehr sichtbar.

    Nun, lebet lang und in frieden ;))
    Wolfi