Geimpft und gesund nach Portugal

Heute geht es mit dem wunderschönen Portugal weiter. Doch bevor man die vielfältige Urlaubsmöglichkeit des Landes genießt, sollte man seine Reise seiner Gesundheit entsprechend vorbereiten!

vielfältiges Portugal... © Flickr/Bert K

Wen die Wanderslust packt und wer auf Reisen geht, der ist in der Regel ein lustiger Gesell, der sich auf Abenteuer und Urlaubsstimmung freut. Doch trotz jeder Freude, sollte man seine Gesundheit genauso mit in den Koffer packen wie Shorts und Blümchenhawaiihemd. Deshalb sollte der Reisende schon vorher wissen, auf was er achten muss, wenn er nach Portugal reist.

Erst einmal: Es gibt keine Impfvorschrift bei Einreise nach Portugal! Da allerdings Ausnahmen wie immer die Regel bestätigen, gibt es auch hier eine Ausnahme: Gelbfieber. Hat sich der Reisende vorher in einem Gelbfieber-Infektionsland befunden, muss er die Impfung nachweisen können. Das gilt zum Beispiel für Länder wie: Brasilien, Argentinien, Äthiopien, Venezuela und Somalia. Doch Achtung: Das sind nur einige ausgeführte aus einer ganzen Palette an Gefahren-Ländern!

Doch auch wenn es keine strikte Vorschrift für Impfungen gibt, gibt es natürlich einige Empfehlungen. Kinder sollten gemäß dem Impfplan geimpft werden. Bei Erwachsenen sollte unbedingt gegen Diphterie, Tetanus und Polio geimpft werden. Ebenso Hepatits A – da reicht eine kleine Dosis kurz vor der Reise, um sich für den Urlaub zu schützen. Für längerfristigen Schutz muss die Impfung allerdings regelmäßig aufgefrischt werden!

Normalerweise ist Portugal ein malariafreies Land, da aber seit Januar vermehrt Malaria-Fälle auftraten, kann man das mittlerweile leider nicht mehr so pauschalisieren. Vorsicht ist in jedem Falle angeraten, da weitere Infektionen erwartet werden! Die Einheimischen hatten das Virus aus einer Reise in Afrika mit eingeschleppt und befinden sich in Behandlung.

Ansonsten gelten natürlich die üblichen „Spielregeln“:
– Benutzt ausreichend Sonnenschutzfaktor! Sonnenbrände schädigen die Haut ungemein und lassen sie nicht nur vorzeitig altern, sondern fördern auch schlimme Krankheiten wie Hautkrebs!
– Trinkt ausreichend frisches Wasser. Besonders bei der Hitze vergessen viele Menschen, ausreichend zu trinken. Das tut dem Kreislauf aber gut und hält ihn in Bewegung. Aber lieber auf normales Leitungswasser verzichten und in Portugal auf eingekauftes Mineralwasser umsteigen!
– Persönliche Eigenhygiene. Duscht jeden Tag! Das ist nicht nur wichtig für euren Körperduft 😉 , sondern besonders für Zecken! Denn die Ansteckungsgefahr für Borreliose ist in Portugal nicht gerade gering und beim Duschen werden Zecken schnell aufgespürt!

Diabetiker aufgepasst!
Der Zuckerhaushalt gerät manchmal ganz schön durcheinander, wenn der Körper neue Strapazen wie Hitze kennen lernt. Außerdem ist das Essen ganz anders, als zuhause und muss deshalb in neuen BE´s berechnet werden. Noch dazu ist Insulin nicht hitzebeständig und muss kühl gelagert werden. Das heißt: ausreichend messen, Kühlbox für´s Insulin und aufhorchende Vorsicht beim Essen! Weitere Infos bekommt ihr für Diabetes auf diesem Blog.

1 comment

  1. Traveller123

    Hallo ich habe auch einen wunderschönen Urlaub in Portugal, genauer in Lissabon verbracht. Habe auf der Seite http://www.reisesuchmaschine.com ein SuperLast Minute Schnäppchen gefunden. Vielleicht findet jemand da ja auch etwas passendes.
    LG