Großstadthitze

Der Sommer hat Deutschland in Beschlag genommen, die großen Metropolen schwitzen im Gleichtakt. Sonne macht lustig – oder krank, wenn man nicht vorsichtig genug ist.

Fußball macht Spaß - besonders jetzt! Flickr/Uwe Hermann

Gerade jetzt, zur WM, sind viele Touristen in den großen Metropolen von Deutschland unterwegs. Besonders Hamburg und Berlin sind stark von schwitzenden Menschenmassen betroffen. Die Hitze wabert über den Köpfen und viele Menschen wissen gar nicht, wie gefährlich die stickige, stehende Großstadtluft werden kann!

Also: Ihr solltet vorsichtig in der Mittagshitze brüten! Auch, wenn die Fußballspiele soooo spannend sind und zum Feiern animieren: Der flirrende Großstadtsommer hat auch seine Tücken. Wusstet ihr zB, dass das Herzinfarktrisiko drastisch steigt, wenn man Alkohol bei derartiger Hitze trinkt? Beherzigt das, wenn ihr das nächste Mal zum Bierstand wandert, um ein Tor zu begießen.

In einem Auto können jetzt bis zu 60 Grad herrschen. Und in einer Metropole geht es oft nur schleppend auf den Straßen voran. Das sollte man ebenfalls nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern vorsorgen. Die Klimaanlage anschalten (aber nicht mehr als 6 Grad Temperaturunterschied – das belastet den Kreislauf sonst zu sehr), genug zu Trinken dabei haben und vielleicht getönte Fensterscheiben.

Wenn ihr in der Hitze unterwegs seid, sorgt auch mal für Abkühlung. Jede Stadt besitzt ein Schwimmbad! Schaut euch Sehenswürdigkeiten an, die gekühlt sind, zB alte Gebäude wie Kirchen, in denen die Sommerhitze oft nicht hineinzudringen vermag. Shoppingtouren könnt ihr in Einkaufscentren veranstalten, die klimatisiert und somit sehr viel leichter auszuhalten sind.

Seid vorsichtig! Aber genießt den Sommer auch. Besonders die lauen Nächte sind in den großen Metropolen wunderschön. Ob ihr nun abtanzen geht oder das Sternenmeer auf einer Dachterasse genießt – die Nächte sind lau und herrlich erfrischend, aber nicht zu kühl. Ich wünsche euch viel Spaß! 😀 Weitere Hitzschlagtipps gibt es auch hier.