Imposantes Barcelona

Barcelona ist die Stadt der Städte. In den letzten Jahren besonders beliebt bei jugendlichen Gruppenreisen, dabei bietet die magische Stadt so viel mehr: Bauwerke und Sehenswürdigkeiten aus einer 2000 Jahre alten Geschichte.

Barcelona © Flickr/.Robert.

Die Metropole ist in den letzten Jahren besonders beliebt bei Gruppenreisen geworden. Die Reise dorthin ist günstig und die Strände derart exotisch, dass ein Partyurlaub hier durchaus Spaß macht. Allerdings vertreibt das die sonstigen Touristen, die sich für mehr interessieren und genau das ist so schade, denn Barcelona bietet kulturellen Hochgenuss und wunderschöne, imposante Sehenswürdigkeiten.

Faszinierend ist besonders die Sagrada Familia. Diese riesige Kirche wird oft und gerne aufgrund ihrer Größe als Kathedrale bezeichnet, allerdings besitzt sie keinen Bischofssitz. Das wunderschöne Bauwerk gilt als eines der Wahrzeichen Barcelonas – ist aber noch gar nicht fertig. Experten rechnen damit, dass sie 2026 fertig gestellt werden wird. Finanziert wird das Ganze seit 1882 durch Eintrittsgelder und Spenden. Allein diese Mentalität ist doch schon einen Besuch wert! Im Stadtteil Eixample könnt ihr sie besuchen.

Die Santa Maria del Mar ist eine gotische Kirche, die mitten in der Alstadt in Barcelona thront. Im 14. Jahrhundert wurde das Gebäude konstruiert und auch gebaut, wobei diese Art zu bauen für damalige Zeiten als absolut innovativ galt. Auch heute übt sie eine eigentümliche Faszination auf den Besucher aus. Das Innere der Kirche erscheint einem als eine runde, abgeschlossene Fassung. Die runden Decken werden von imposanten Pfeilern gestützt und das Licht flutet durch Buntglasfenster die Fassaden mit tanzenden Sprenkeln.

Aber überhaupt ist die Altstadt außerordentlich schön. Barri Gotic heißt dieser Stadtteil, indem alle Geschichte Barcelonas ihren Anfang findet. Die Bauwerke stammen größtenteils aus dem 14. bzw. 15. Jahrhundert und bilden mit den engen Gassen eine magische Atmosphäre. Galt dieser Teil der Stadt früher als verrucht und verwerflich, so ist er heute das Trend- und Szeneviertel schlechthin. Hier tummelt sich alles, was Rang und Namen oder einfach Lust hat, extravagant feiern zu gehen 😉 . Wer jetzt seine Reise planen möchte, sollte sich hier vielleicht einmal umsehen.