Karneval in Köln

Jippieh – endlich Februar! Der verrückteste und bunteste Monat im Jahr, besonders in einer Stadt von Deutschland – Köln.

Verkleidete Menschen! 😉 © Flickr/Libertinus

Was, ihr seid noch in Berlin? Hamburg? Oder in einem ganz anderen Teil von Deutschland? Gib´s ja nicht – wo doch so viele Menschen derzeit nach Köln gepilgert sind, um sich in diesem bunten Rausch der fröhlichen Feierei zu verlieren. In Köln steppt gerade der Bär. Und das ist noch untertrieben ausgedrückt.

Kölner Anwohner haben es derzeit mit der Wahl ihrer Freizeitbeschäftigung recht einfach: Entweder, sie ergreifen die Flucht und reißen aus oder aber, sie verkleiden sich total verrückt, klemmen sich ´ne Schnapspulle unter´m Arm und ziehen „Kölle Alaaf“ rufend durch die Innenstadt. Hier tobt nämlich gerade das Leben: Überall ausgelassene, völlig hemmungslose Menschen, die sich abknutschen, obwohl sie sich völlig fremd sind, zusammen zu grauenhafter Musik schunken und miteinander trinken, als gäbe es kein Morgen.

Köln ist eben die Hochburg aller Narren und seit letztem Donnerstag geht da die größte Party Deutschlands. Den Karneval in Köln zu erwähnen, löst immer genau zwei Reaktionen aus: Die einen heben genervt die Augenbrauen und winken ab, die anderen fangen an, völlig berauscht zu kreischen, zu hyperventilieren und in ollen Truhen nach alten Kleidungsstücken zu suchen, um sich zurecht zu machen.

Aber keine Angst, noch habt ihr das Highlight nicht verpasst. Erst morgen, also am Rosenmontag, erstürmt die Party ihren Gipfel. Irrsinnige Züge tuckern durch die Straßen mit bunt angemalten Menschen, die mit Bonbons und Schnäpsen werfen, wahnsinnige Darbietungen zum Besten geben und die Clowns, Prinzessinnen und Cowboys mit live-Musik anheizen. Klingt eigentlich toll, oder? Ich wäre wahnsinnig gern dabei 🙂 .
Und ihr so? Schon mal Karneval in Köln gefeiert? Übrigens hat auch dieser Blog hier über das Spektakel berichtet.