Millionenmetropole: Wie suche ich sie als Reisender richtig aus?

Es gibt über dreihundert millionenschwere Metropolen auf diesem Globus. Und Städtereisen sind Trend. Wie, also, soll man sich da bloß entscheiden?

woher weiß man, welche die richtige Stadt ist? © Flickr/*Solar ikon*

Millionenstädte gibt es viele. Und es werden auch immer mehr werden.
Wie soll man sich da als Städtereisender bloß entscheiden, welche es zu besuchen überhaupt lohnt?
,,Lohnen“ tun sich erst einmal sowieso alle Städte. Denn jede von ihnen hat einen eigenen Rythmus, ein eigenes Temperament und eine persönliche Eigenwilligkeit.

Doch da sie genau das sind, eben oft sehr persönlich, sollte man auch genau danach seine Entscheidung richten. Wie ist man selbst? Bin ich vielleicht temperamentvoll, extrovertiert und laut? Dann sind pulsierende, vordergründige Städte wie New York oder Mexiko-Stadt was für mich.
Wer als Städtereisender herum tourt, der möchte sich mit den ersuchten Ortschaften auch identifizieren können. Wer glaubt, dass Metropolbesuche eine rein sachliche Angelegenheit ist, der täuscht gewaltig.

Im Gegenteil. Gerade Metropolen erzeugen hohe Emotionalität. Man möchte nicht bloße Sightseeingtouren wie kalte Ravioli serviert bekommen, sondern bitte ein empfundenes Candle-Light-Dinner – die totale Aufmerksamkeit, die Stadt muss einen aufsaugen, fressen und gesättigt wieder ausspucken.
Es muss sich gut fühlen, da zu sein, man muss ankommen. Zuhause sein.

Also, wer die Reise in eine dieser atemlosen Großstädte plant, sollte sich ruhig auf seinen Bauch verlassen. Was bringt einem auch die tollste Reise, wenn man sich einfach nicht wohl fühlt? Wenn einem der Ort zu laut oder zu unberechenbar ist oder zu überladen, zu dekadent?
Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Entdecken der städtischen Atmosphären. Hier gibt´s auch nochmal breite Informationen zu dem Trend der Städtereisen.