Ontario Science Centre in Toronto

Toronto ist eine wunderschöne Stadt, in der es viel zu sehen gibt. Das Ontario Science Centre ist zum Beispiel eine spannende Geschichte!

Hier kann man spannende Sachen machen 😉 Flickr/Jason O

Toronto ist generell schon einmal sehr sehenswert, aber sie hat auch unglaublich tolle Sehenswürdigkeiten, wie das Ontario Science Center zum Beispiel. Hierbei handelt es sich um ein im Jahre 1969 eröffnetes Museum, das dem Zuschauer alle möglichen Faszinationen aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Technik näher bringt.

Das wissenschaftliche Zentrum befindet sich in einem Stadtteil namens North Yorth und hat letztes Jahr sein vierzigjähriges Jubiläum feiern dürfen. Außerdem durfte es weit mehr als vierzig Millionen Besucher verzeichnen! Ich finde übrigens den ideellen Hintergrund des Gebäudes klasse: Es wurde erbaut, um dem Besucher Wissenschaften näher zu bringen. Es sollte ein Umfeld darstellen, indem die Neugierde geweckt wird und der Raum geschaffen, indem man selbst vom Beobachter zum Forscher wird.

Ich finde wichtig, dass die Neugierde auf derartige Dinge im Menschen geweckt wird, insofern finde ich das Ontario Science Centre toll und würde es gern einmal besuchen können. Übrigens ist es ein sehr aktives, den Besucher integrierendes Museum. So kann er zum Beispiel eine Raumfähre steuern oder in andere spannende Geschehnisse aktiv eingreifen!

Ihr könnt das Centre jeden Tag von 10 bis 17 (im Sommer bis 18) Uhr besuchen, das ihr an der U-Bahn Station Eglinton/Pape findet. Wollt ihr weitere Informationen, könnt ihr euch an die offizielle Webseite wenden.