Pilgerreisen und Wanderurlaub

Südseeflair, Snowboarding oder auf dem Kreuzschiff über alle Sieben Weltmeere schippern: Was hat den Deutschen in diesem Jahr besonders gefallen? Und was wird nächstes Jahr kommen?

Auf Korsika kann man toll wandern!!! © Flickr/Problemkind

Vielleicht glaubt ihr es jetzt nicht, aber tatsächlich war in diesem Jahr Pilgerreisen am beliebtesten. Auch für das kommende Jahr wird erwartet, dass die Zahl der Pilgerreisenden stetig anwachsen wird. Auf dem berühmten Jakobsweg durch Spanien wandelten schon althergebrachte Mönche aus früheren Tagen. Heute sind die Europäer es, die von dem sagenumwobenen Weg einfach nicht genug kriegen können.

Weshalb, wieso, warum? (Wer nicht fragt, bleibt dumm! 😉 )
Könnt ihr euch noch an die Bestsellerliste aus dem Jahre 2007 erinnern und welches Buch ganz oben stand? Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“. In dieser Lektüre schilderte er auf humorvolle Weise seine Reise quer über den Jakobsweg und was das für ihn bewirkt hat. Dieses Buch ging millionenfach über die Ladentheke der Buchläden in Deutschland. Und plötzlich wollten alle nur noch pilgern. (Ein bisschen erinnert das ja an Goethes „Leiden des jungen Werthers“ – haben sich danach nicht alle umgebracht, weil die Hauptfigur ebenfalls keinen anderen Ausweg mehr wusste…? 😀 ).

Ein Maschierurlaub?!
Pilgern klingt ja erst einmal langweilig. Was fasziniert die Menschen plötzlich nur so daran? Früher wurde der Jakobsweg aus rein religiösen Gründen beschritten. Heute ist das anders, kaum einer macht sich aufgrund seines Glaubens auf den langen Marsch. Es ist eher der meditative Faktor, der hier eine große Rolle spielt. In Zeiten großer Anstrengungen im Job, ständig im Stress sein, viel Ärger haben – da braucht man einen Ausgleich. Und auf so einem Pilgerpfad lässts sich prima über das eigene Leben nachdenken.

Jakobsweg oder doch was anderes?
Doch wenn nicht mehr aus religiösen Gründen gepilgert wird, frag ich mich, weshalb alle tatsächlich auf dem Jakobsweg marschieren. Es gibt nämlich auch viele andere tolle Wanderpfade, auf denen man prima zur Selbsterkenntnis finden und gleichzeitig noch atemberaubende Landschaften entdecken kann 😉 ! Ich persönlich bin vor zwei Jahren auf Korsika gewesen und habe dabei einen wunderschönen, herrlichen Wanderweg entdeckt, der sich quer über die gesamte Insel erstreckt und zudem auch noch perfekt ausgeschildert ist. Man kann von jedem Fleck der Insel aus spontan losspurten und wird doch immer irgendwo sicher ankommen. Diesen Wanderweg werde ich in jedem Fall noch einmal wandern. Einen kleinen Artikel findet ihr auch hier.

1 comment