Rauchen im Flugzeug

Wer einen großen Urlaub am anderen Ende der Welt plant, der freut sich meist schon Monate vorher. Die Koffer sind gepackt, die Flugtickets gekauft und nun wird am Flughafen gewartet. Freude!

flugzeug © Flickr/Problemkind

Doch, halt! Hat der Reisende denn auch wirklich alles bedacht? Mit gerunzelter Stirn steht er vor der Tür der Wartehalle und inhaliert den letzten Zug an einer Zigarette, bevor er sie ausdrückt und ins Flugzeug einsteigt. Er freut sich schon wahnsinnig auf den tollen Urlaub, der ihm bevor steht – doch leider fällt ihm erst beim Start ein, dass er jetzt zwölf lange Stunden Flugreise vor sich hat, in denen er nicht rauchen darf.

Wie soll man diese Stunden bloß überstehen?! Etliche Süchtlinge denken: gar nicht. Da wird dann schon mal heimlich das Bordklo zugepafft bis der Feueralarm ausgelöst wird. Oftmals bedeutet das eine unnötige Zwischenlandung, die nicht eingeplant gewesen ist. Das ist nicht nur sehr teuer, sondern auch strafbar. Bisher wurde das Ganze in Deutschland mit einem Ordnungsgeld abgehandelt. Aber mittlerweile verlangen Fluggesellschaften immer öfter härtere Strafen.

Die gibt es auch: Zum Beispiel in den arabischen Ländern. Denn hier gibt es fünfzig Peitschenhiebe für solch ein Vergehen!!! 😉 Doch es gibt natürlich auch ein paar Tipps, um diese Reise unbeschadet zu überstehen. Nehmt euch doch Nikotinpflaster mit! Diese helfen euch zumindest über körperliche Beschwerden hinweg. Für die ganz Harten gibt es auch elektronische Zigaretten, die nicht abbrennen und keinen Qualm verursachen. Auch sehr gut! Oder aber ihr versucht es mit schlafen, essen und herumhibbeln 😉 . Oder aber ihr hört ganz auf?! 😀 Hier findet ihr noch mehr Informationen.

3 comments

  1. Es ist unglaublich, welche Hetzkampagen auf Raucher unternommen wird – das war jahrhunderte kein Problem. In Berlin gibt es eigens Ferienwohnungen für Raucher und wenn eine Fluglinie clecer ist, bietet sie auch Flüge für Raucher an desgleichen gilt für die Bahn – denn immer wenn die Umsätze weniger werden, ändert sich etwas – das ist die einzige Sprache, die verstanden wird – Geld.

  2. Markus

    @Herbert: Hetzkampagnen gegen Raucher, nur weil es manche nicht mal ein paar Stunden ohne Qualm aushalten? Ich glaube nicht, dass eine Fluglinie getrennte Flüge für Raucher und Nichtraucher anbieten wird – man müsste ja quasi alles doppelt fliegen. Da verzichtet man wohl lieber auf die paar Hartnäckigen, die aus Prinzip nicht mitfliegen. Glaube nicht, dass wirklich viele Leute auf ihren Urlaubsflug verzichten, nur weil nicht geraucht werden kann.

  3. Pit

    Also ich nehme mir immer meine SuperSmoker mit. Gab noch nie Probleme damit, außer dass mich Leute interessiert gefragt haben, was ich da habe 😉