Reisevorbereitungen Checkliste

Wer eine Reise bucht, der hat oft erstmal nur die Vorfreude im Kopf. Das Fernweh macht Freudensprünge in unserem Herzen, während wir die Vorbereitung der Reise erstmal auf die lange Bank schieben.

Vor der Reise muss man sich gut vorbereiten! Flickr/joiseyshowaa

Besonders junge Menschen neigen dazu, in all der Euphorie die Reisevorbereitungen völlig zu versäumen. Dabei kann man dabei eine Menge falsch machen – und dann ist das Geschrei im Urlaub groß. Damit eure Reise unvergesslich wird, habe ich für euch ein paar Tipps zusammen gestellt, mit denen ihr getrost in den Urlaub fahren könnt 😉 .

1. Der Reisepass
Das wohl wichtigste Utensil einer Reise ist der Reisepass. Wenn ihr außerhalb der EU reisen wollt, ist er unverzichtbar. Und ihr solltet euch beeilen: Es dauert einige Monate, bis ihr den druckfrischen Pass in Händen halten könnt und die notdürftigen, vorübergehenden kosten sehr viel Geld. Lieber auf Nummer Sicher gehen!

2. Notfallapotheke
In jedem Koffer gehört auch eine kleine Notfallapotheke. Besonders in einem Land, dessen Sprache ihr nicht sprecht, ist es wichtig, die wichtigsten Medikamente beisammen zu haben. Denn eine Apotheke zu finden, kann sich manchmal als äußerst herausforderungsvoll erweisen. In diese Apotheke gehören in jedem Fall übliche Schmerztabletten, Mullbinden, Desinfektionsmittel (z.B. Jod), Zeckenzangen sowie Sonnenmilch.

3. Auslandskrankenversicherung
Ihr solltet unbedingt schon vor der Reise klären, inwieweit ihr im Urlaub krankenversichert seid. Das ist wichtig, denn wenn ihr ärztlicher Behandlung bedurft und eure Kasse diese Leistung nicht mit vorgesehen hat, dann müsst ihr die Rechnungen selbst bezahlen und das kann mitunter sehr, sehr teuer werden, besonders, wenn ihr auch noch in ein Krankenhaus müsst.

4. Gepflogenheiten
Informiert euch schon vor dem Urlaub über die kulturellen Gepflogenheiten eures Zielgebietes. Demnach solltet ihr auch eure Kleidung anpassen und euch Verhaltensweisen zulegen, die zum jeweiligen Land passen. Außerdem solltet ihr in Erfahrung bringen, was illegal ist, denn sonst landet ihr womöglich sogar noch im Gefängnis. Nicht überall erntet ihr bloß ein Schmunzeln, wenn ihr beim Schäferstündchen am Strand erwischt werdet!

Das sind meiner Meinung nach die wichtigsten Punkte, die auf keiner Reise-Checkliste fehlen dürfen. Wenn ich wichtige Aspekte vergessen hab, scheut euch nicht, dies in dem Kommentarfeld kund zu tun. Habt ihr Ergänzungen dazu? Immer her damit! Sonst findet ihr auch hier eine ausführliche Linkliste zum selben Thema.

6 comments

  1. Und am Ende habe ich entweder doch meine Sonnenbrille, mein Ladegerät oder alle meine Socken vergessen. Ich weiß, ich lebe in einer oberflächlichen Welt …

  2. Was ich auch immer sehr wichtig finde um den Urlaub nicht gleich stressig anfangen zu lassen, ist vorher abzuklären wie man zum Flugahafen kommt. Und vor allem, dass man ja nicht zu spät kommt. Am gemütlichsten ist es natürlich, wenn man von Freunden/Family gebracht und abgeholt wird. Oder mit dem Taxi, aber ist halt doch recht teuer 🙁
    Wenn man selbst mit dem PKW anreist, kann man sich auch ein bisschen Geld sparen, wenn man bei privaten Anbietern in Internet bucht. Cool ist auch, dass man dann schon sicher einen Stellplatz hat und nicht mehr lange suchen muss…

  3. Gute Tipps,
    Ich wurde auch einmal im Urlaub krank, musste sogar ins Krankenhaus und was mich das kostete, daran will ich gar nicht mehr denken.
    also liebe Leute, Tipps BEACHTEN ;D

  4. Danke für eure zahlreichen Kommentare! 🙂

    Ich vergesse auch alles immer, OBWOHL ich meine eigenen Tipps beherzige 😀

    @urlaubsreif wohl wahr! Was hatte ich gestern für einen Stress, zu organisieren, wie ich nach Frankfurt zum Flughafen komme *seufz*

    @Lisa autsch :/ ich hab das damals an unzähligen Jugendliuchen gesehen, die ich im Ausland betreut hab. Die wurden krank, waren nicht auslandskrankenversichert und schwupdiwups war der Urlaub zuende… das hat keinen Spaß gemacht :/

  5. Sandra

    Sehr schöne Checkliste und auch sehr nützlich, werde ich auf meiner nächsten Reise nach La Palma auch wieder berücksichtigen. Kann ich auch dem nur empfehlen, darauf besser zu achten. Und zum Thema „Krank im Urlaub“. DAS kann wirklich teuer werden! Vor allem in Touristengebieten gibt es auch schwarze Schafe unter den Ärzten, die kranke Touristen als wahre Einnahmequelle entdeckt haben und dir so richtig schön unnötige und teure Behandlungen aufdrücken… Also, am besten immer vor Ort sich bei der Reiseleitung über seriöse Ärzte informieren. Das ist mir nämlich passiert und war auch nicht lustig…