Shanghai – Chinas Wirtschaftsmetropole

In Shanghai wird niemals geschlafen. Ständig pulsiert frisches Leben durch die Straßen und der Tag scheint nur 12 statt 24 Stunden zu haben, so schnell rinnt die Zeit an diesem Ort der Welt.

shanghai - was für eine Stadt! Flickr/Jakob Montrasio

Shanghai ist eine der größten und stärksten Metropolen in China. Wirtschaftlich reitet sie auf der Welle international ganz oben und das scheint auch in den nächsten Jahren so zu bleiben. Besucher, die die Stadt mehrmals besuchen, werden verwirrt feststellen, dass das Stadtbild sich immerzu wandelt und ändert. Nichts bleibt, wie es war. Stagnation bedeutet hier ganz schnell auch Endstation.

Dabei ist besonders „Boomtown“ ein starkes Markenzeichen der Metropole. Der wirtschaftliche Fluss hat so manches, riesige und imposante Gebäude hervor gezaubert, so dass der Besucher staunend vor einer Wolkenkratzerfassade steht und fast umkippt, während er den Kopf in den Nacken lehnt, um einen Blick in den Himmel heften zu können.

Gesehen haben muss man unbedingt das World Financial Center. Es ist das höchste Gebäude in ganz China und das dritthöchste der Welt. 492 Meter ist das Center hoch und noch taufrisch: Erst im Jahre 2008 wurde es fertig gestellt. Oben befindet sich ein Loch, das als Aussichtsplattform dient. Dazu befindet sich ein Sechs-Sterne-Hotel im Gebäude – wer also ganz hoch hinaus will, weiß nun, zu welcher Sehenswürdigkeit er sich begeben muss. 😉

Jedenfalls ist der schlanke Riese eine Wahnsinns-Pracht. Eigentlich wollte China sich mit der Medaille des höchsten Gebäudes der Welt brüsten, doch da war Dubai leider schneller. Das tut dem Ganzen aber keinen Abbruch, das World FInancial Center ist trotzdem eine Wucht und jeden Besuch definitiv wert. Mehr zum Thema Shanghai an sich erfahrt ihr auf dieser Webseite.