Shopping in Bangkok

Bangkok ist ein Konglomerat aus den unglaublichsten Gerüchen, Geräuschen und Menschen. In Bangkok ist nichts geregelt, am wenigsten der Verkehr. Die Stadt ist eine pulsierende, ewig dauernde Party.

Bangkoks Skyline © Flickr/Swami Stream

Wer nach Bangkok reist, wird als erstes die Tuk Tuks feststellen, die zu jeder Straße der Metropole gehören. Diese kleinen Minifahrzeuge, die auf drei Rädern als Taxis durch die Stadt brausen, sind zwar nicht ganz ungefährlich aufgrund des fehlenden Anschnallgurtes, aber zur Stadtbesichtigung absolut erlebenswert.

Bangkok ist einfach unglaublich, was das Essen angeht. Wenn Sie ein einfaches Gericht in einer Gasse genießen, sitzen Sie auf Hockern und essen aus Pappbechern neben dem Buisenesshecht im maßgeschneiderten Anzug. Arm und reich liegen hier so nahe beinander, dass sich kein Mensch noch wundert oder darum kümmert. Das zweite große Merkmal von Bangkok ist das Shopping. Viele Touristen kommen nach Thailand, um einmal so richtig günstig einzukaufen. Riesige Shoppingpaläste reihen sich aneinander, in denen man Gucci, Armani oder Dior zuhauf finden kann.

Ein paar Straßen weiter findet man dieselben Luxusgüter – nur um etliche Preisklassen niedriger. Kopien um Kopien stapeln sich in unzähligen Ramschgeschäften und Nachtmärkten. Scheinbar echte Kleidungsstücke reißen sofort aufgrund der schlechten Verarbeitung. Und die vergoldete Rolexuhr für zwanzig Euro ist spätestens nächstes Jahr kaputt. Egal. Der Konsumrausch überfällt die Touristen wie ein wahnsinniger Tsnunami, kaum jemand kann sich davon frei machen.

Wer sich in Bangkok aufhält, sollte immer eine Stadt- und Straßenkarte bei sich tragen, denn Besucher finden sich so schnell sicher nicht von allein zurecht. Es gibt kein Stadtzentrum, nur eine Altstadt, Chinatown und das Einkaufsviertel mit den immensen Shoppingmöglichkeiten. Zudem unterschätzen viele Touristen die Größe der Metropole. Von einem Ende zur Stadt kann man gut und gerne einige Stunden benötigen, aufgrund der chaotischen Verkehrssituation. Im nächsten Artikel werde ich euch einige Sehenswürdigkeiten von Bangkok vorstellen. Wer es ganz eilig hat, sollte sich die offizielle Webseite von Bangkok anschauen.