Studienreisen

Als Student ist man recht knapp bei Kasse und außerdem hat man auch gar keine Zeit: Man muss lernen. Viel. Und viel. Klar. Aber auf eine tolle Reise verzichten? Wieso denn? Geht ja auch beides!

Urlaub © Flickr/marfis75

Als Student sollte man in jedem Fall die Koffer packen. Mit einer Gruppenreise kommt man grundsätzlich billiger weg, als würde man alleine teure Hotels buchen. Doch Gruppenreisen haben den Nachteil, dass die Mitreisenden oftmals ziemlich jung sind, deshalb bieten einige Reiseanbieter mittlerweile auch Reisen exklusiv für Studenten an: Das Alter ist etwas höher geschraubt und die Unternehmungen sind auch etwas freier gestaltet 😉 .

Der Preis stimmt, die Umgebung ist sonnig und man steckt inmitten unter Gleichgesinnten. Im Grunde genommen kann es doch nichts Schöneres geben, oder? Doch! Wenn man dabei nämlich noch etwas lernt. Es gibt etliche Reiseanbieter, bei denen man im Urlaub seine Sprachkenntnisse aufbessern kann. Da gibts den Spanischkurs gleich mal inklusive.

Einziges Manko: Hin- und Rückfahrt finden in den allermeisten Fällen in einem Bus statt. Der ist zwar klimatisiert, doch Spaß machen ewig lange Busfahrten eben nunmal keinen. Da sollte man den Reiseanbieter einfach mal fragen, ob er nicht auch die Möglichkeit offen lässt, dass man sich um eine Eigenanreise, beispielsweise mit dem Flugzeug, kümmert. Interesse? Schaut mal hier.