Tauchurlaub in Kroatien – beliebte Tauchgebiete in der Adria

Kroatien ist derzeit als Reiseziel mächtig angesagt. Südseefeeling, Party und das Wichtigste: Günstige Preise locken zahlreiche Touristen in das neue Urlaubsparadies.

Tauchen in Kroatien! © Flickr/prilfish

Aber Kroatien ist eben nicht nur günstig, sondern auch schnell mit dem Auto zu erreichen. Zudem locken die wunderschönen Sandstrände mit dem kristallklaren Wasser. Und Wasser soll auch der Mittelpunkt meines heutigen Beitrags darstellen: Trauchen in Kroatien ist nämlich etwas Besonderes.

Einen Tauchurlaub verbringt man am Besten in der Adria – der kroatischen Küste. Die Küsten sind nicht nur wunderschön, malerisch und traumhaft gelegen, sondern warten auch mit unzähligen Tauchschulen auf, die sich extra auf deutsche Touristen spezialisiert haben. Eingeschlossen von fesligen Küstenfassaden erfahrt ihr, dass Kroatien auch unter Wasser einiges zu bieten hat!

Die Meeresflora ist vielseitig und bunt. Auch deshalb zählen kroatische Küsten zu den attraktiveren Tauchurlauben als das zum Beispiel in Italien oder Frankreich der Fall ist. Denn während italienisches Meerwasser lediglich ein paar untermeerische Schlackwüsten sehen lässt, sieht du in der Adria eine wunderschöne Vielzahl an Pflanzen, Krebsen, Schnecken, Riffen… vielleicht begegnet ihr ja auch einem Oktopuss? 😉
Absolutes Highlight sind natürlich Schiffwracks, die ihr ebenfalls bewundern könnt. Und wer weiß? Vielleicht bergt ihr ja noch einen verlorenen Schatz 🙂 .

Absoluter Geheimtipp der Adria ist übrigens die Kvarner Bucht. Aufgrund des milden Klimas und den fünf größeren Inseln isit es hier zum Tauchen natürlich ideal. Allerdings weiß das auch der Massentourismus. Insofern lohnt sich die Überlegung, nicht irgendwo anders hinzufahren. Zum Beispiel hier hin.