Winterurlaub an der Nordsee

Weiter gehts mit den frostigen Temperaturen. Doch da auch der Winter zu romantischen Träumen einlädt, kann man sich vollen Herzens auf ihn einlassen. Am Besten an der Nordsee.

An der Nordsee isses schöan 😉 © Flickr/204cm

Im Sommer wird sie gemieden und gehasst, denn die ständigen Sturmfluten, häßlichen Gewitterwolken und kalte Winde machen die Nordsee auch im Sommer zu einem eher anstrengenden Erlebnis. Aber im Winter blüht die Gegend um die Nordsee herum völlig auf.

Die Gegend an der deutschen Nordseeküste wirkt wie ein romantisches, verlorenes Wintermärchen. Dicke Rauschschwaden quillen aus großen Kaminen, die Häuser liegen in ihrem Lichtermeer in dickem Nebel verpackt und die Nordsee ist wie immer rau und übellaunig, so dass der heiße Tee mit Kandiszucker später noch viel besser schmeckt.

Ein Spaziergang über grün bewachsene Deichnarben oder sich den Wind an der Küste um die Nase wehen lassen: An der Nordsee herrscht ein eigener, betörender Winterzauber. Man muss nur die richtigen Gegenden erkunden: Am tollsten ist natürlich die Insel Sylt. Wer es aber nicht so dekadent mag, der ist auch super in Nordfrießland und Dithmarschen aufgehoben. Hier herrscht kaum Tourismus und alles ist tatsächlich so friedlich, wie es aussieht.

2 comments

  1. F.Maier

    Würde auch gerne mal wieder an die Nordsee. War zwar schon oft da aber es ist immer wieder ein Erlebnis für groß und klein.

  2. Heute ist ein guter Tag. Habe nämlich gerade diesen Blog von Dithmarschen-Fans entdeckt. Möchte trotzdem mal Wilhelmshaven als Alternative zur Diskussion stellen. Da lässt sich ein ruhiger Strand- und Natururlaub nämlich prima mit Kultur und Shopping kombinieren. Schönen Urlaub!