Winterurlaub – Vorteile

Es ist kalt geworden, keine Frage. Der Sommerurlaub ist längst vorbei, jetzt muss der Winter überbrückt werden. Das geht mit kuscheligen Kaminabenden, heißen Tees und guten Büchern. Oder man urlaubt einfach weiter 😉 !

Winterurlaub gefällig?! © Flickr/fast eddie 42

Viele fallen genau um diese Zeit in ein schwarzes, tiefes Loch. Der Sommer ist rum, es wird ganz bestimmt nicht mehr richtig warm und außerdem hängt schon seit mindestens zwei Wochen diese schwarzgraue, schwere Wolkendecke über der Stadt und hält die eigene gute Laune gefangen wie in einem Vakuum. Die Winterdepression hat zugeschlagen! Das Schlimmste ist ja auch noch, dass wir den Herbst übersprungen zu haben scheinen, denn schon jetzt ist es so kalt wie im tiefsten Deutschwinter… brrrr!!!

Stiefel an und los!
Deshalb gibt es heute einen Muntermachblogeintrag von mir 😉 ! Und zwar finde ich, sollten wir alle jetzt auf Reisen gehen! Ganz ehrlich: Im Sommer ist der Sand am Strand so heiß, dass wir uns die nackten Fußsohlen verbrennen. Die Hitze wabert flirrend über den Straßen und die Luft ist so dick, dass sie im Hals beim Atmen festzustecken scheint. Man ist träge, hat das Gefühl die Zeit klebt genau wie der Rest vom Eis an den Fingern und die Sehenswürdigkeiten erscheinen einem wie müde Fatamoganas in einem fernen Traum. Neee. Schön ist das doch eigentlich nicht!!

Winterbonus!
Der Vorteil am Winterurlaub ist, dass zu dieser Zeit beinahe alle touristenüberschwemmten Gebiete fast menschenleer sind. Die Hauptsaisonen sind vorbei und das bedeutet für euch, ihr habt den Urlaubsort eurer Träume so gut wie für euch alleine! Ihr könnt über Promenaden bummeln, ganz gemütlich, ohne in einer Menschensuppe zu ertrinken, die Sehenswürdigkeiten genießen und einsame Strandspaziergänge unternehmen. Urlaub im Winter ist besonders Urlaub für die Seele. Auch dieses Blog hat das angesprochen.