Einige Fernbusanbieter fahren über Feiertage häufiger

München – Flixbus fährt zur Weihnachtszeit und am Jahreswechsel häufiger als sonst auf vielen Strecken. Von Mitte Dezember bis Anfang Januar werden auf vielen Verbindungen Doppeldecker mit mehr Sitzplätzen sowie zusätzliche Busse eingesetzt, teilt der Anbieter mit.

Durch den Sonderfahrplan ändern sich manche Abfahrtzeiten: Zu Heiligabend fahren Busse etwa vor allem morgens und mittags statt abends ab. Kapazitäten erhöht
Flixbus zum Beispiel auf Strecken von und nach Berlin. Der Sonderfahrplan ist online bereits freigeschaltet. Weitere Kontingenterhöhungen seien aber auch noch kurzfristig möglich, erklärt eine Sprecherin.

Die Deutsche-Bahn-Tochter
IC Bus fährt über die Feiertage im regulären Betrieb. Es gebe weder einen Feiertagsfahrplan noch zusätzliche Fahrten, erklärte eine Bahnsprecherin auf Anfrage. Anbieter
DeinBus weist auf seiner Webseite darauf hin, dass vom 19. Dezember bis 8. Januar ein Weihnachtsfahrplan gilt, durch den sich Abfahrtszeiten ändern können.

Fotocredits: Rolf Vennenbernd
(dpa/tmn)

(dpa)