Single im Winter

Winterurlaub geplant – aber keiner will mit?

Als Single wird man immer mal wieder darauf hingewiesen – oft auch unfreiwillig – das manche Angebote doch vorrangig an andere Zielgruppen gerichtet sind. Hotelzimmer zum Beispiel sind fast immer mit zwei Betten ausgestattet und für den reisenden Single dann oft teurer als für zwei gemeinsam Reisende. Doch wem das nicht gefällt und wer den Chancen nachhelfen will, im Urlaub nicht alleine unter zahlreichen Pärchen einsam am Katzentisch zu sitzen, der hat mittlerweile gute Möglichkeiten, auch als Single einen tollen Winterurlaub zu erleben.

Fast 2,5 Millionen Treffer spuckt die Suchmaschine Google als Antwort auf den Suchbegriff „Singlereisen“ aus, neben klassischen Singleseiten und praktischen Test von speziellen Single-Urlaubs-Angeboten gibt es auch ganz konkret einen Marktplatz oder Börsen für Alleinreisende. Wem das dennoch zu unsicher ist, kann sich ja auch per Anzeige Mitreisende suchen, neue Menschen lernt man so ganz sicher kennen. Neben der Möglichkeit, als Gruppe zum Beispiel verbilligt anzureisen oder Rabatte zu nutzen kann man sich ja auch einfach vor Ort mit Gleichgesinnten verabreden. Snowboarder und Snowboarder, Langläufer mit Langläufern oder auch nach passendem Alter.

Und wenn man schon ein paar Leute zusammen hat, dann kann man die Gruppe vielleicht auch vergrößern und zum Beispiel jetzt im Winterurlaub eine ganze Skihütte mieten und dabei noch kräftig sparen. Oder mach sucht eben nach „Restplätzen“ und schließt sich anderen Reisenden an. Wer also nicht alleine im Schnee die Ruhe genießen mag und die Nase voll von Kontaktanzeigen hat, sollte in den Winterurlaub fahren.

4 comments

  1. Toll sind auch die Reiseangebote vom Hochschulsport (gibt es an fast jeder deutschen Uni). Für wenig Geld eine Woche Winterurlaub, dazu haufenweise nette Leute… die reinste Kontaktbörse ist das 😉

  2. Pingback: Mit dem Kühlschrank durch Irland | Das Reise-Blog

  3. Sille

    Oder man bucht gleich eine Skireise, auf der nur Singles mitfahren. Besonders beim Après-Ski ist die Kontaktanbahnung nicht weiter schwer 😉