Einkaufen in London – die besten Tipps für Shopping-Freaks!

London ist eine Stadt, die im Rest Europas und ganz besonders in Deutschland große Beliebtheitswerte besitzt.

Warum ist das so ist – schließlich waren die Engländer historisch mit den Festlandbewohnern nie ganz grün – ist eine interessante Frage.Die sollen bitte die Sozialwissenschaftler unter sich klären! Wir anderen setzen uns in einen Flug für 50 Euro zur Hauptstadt Englands und, na klar, gehen shoppen!

Wo kauft es sich ein in London? Das hängt stark davon ab, was man haben möchte. Ein traditionelles aber dafür ziemlich riesiges Einkaufscenter namens Bluewater befindet sich etwas außerhalb von London. Da kann man sehr lange sehr viel für eine Menge Geld herumlaufen und einkaufen. Gleichzeitig beinhaltet das Center ein Multiplex-Kino, Bars und Cafés für alle, die sich vom Trubel ausruhen möchten.

Innerhalb Londons bieten sich als erste Shopping-Station die weltberühmte Einkaufsstraße Oxford Street und die Regent Street an, in der von Markenartikeln bis zu passgeschneiderter Herrenmode alles gekauft werden kann, was das herz begehrt.

Wer ausgefallener shoppen möchte, der wird seine Schritte Richtung Notting Hill (Genau! Das aus dem Film!) und Carnaby Street lenken. Letzteres ist das Unterhaltungsviertel Londons, hier lässt sich vor allem „hippe“ Kleidung zu teilweise überteuerten Preisen abgreifen.

A propos teuer: Natürlich kommen auch die Einkaufs-Luxusfans nicht zu kurz! Knightsbride und Bond Street bieten Einkaufsmöglichkeiten für den gehobenen Geldbeutel.

Hier noch ein Link zur Citymap, damit ihr die Namen der Viertel eingeben könnt und die Route vom Hotel aus auch findet. Fröhliches Shoppen wünsche ich!

4 comments

  1. Pingback: Birmingham | Millionenstädte

  2. Pingback: Durban ist nicht nur die zweitgrößte Stadt, sondern auch das touristische Zentrum von Afrika | Millionenstädte

  3. Eine etwas ausgefallene Idee ist ein Stadtplan der ganz nach einem Geschmack gestaltet werden kann und extrem hochwertig gedruckt wird.