ITB in Berlin

Die Internationale Tourismus Börse öffnet zwischen dem 05.03 und 09.03 wieder ihre Tore in Berlin. Die erfolgreichste Tourismus-Börse der Welt erwartet wieder zahlreiche Aussteller und Besucher in den Messehallen unter dem Funkturm.

Rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern wollen den Besuchern ihre Heimat und Kulturen näher vorstellen und zum Reisen motivieren. Dabei unterteilt sich die Messe in acht wesentliche Segmente, womit sie für den Fachbesucher und Besucher gleichfalls überschaubar gestaltet. Bei der ITB SUPPLY treffen beispielsweise die Zulieferer der Branche auf ihre Kunden. Reiseveranstalter, Fremdenverkehrsorganisationen, Reisebüroinhaber, aber auch Journalisten erhalten hier umfangreiche Informationen.

Immer wichtiger für die Reisenden wird auch das Kulturangebot. Sie rückt immer mehr in den Mittelpunkt der Reiseentscheidung, weshalb dem Kulturtourismus ein eigenes Segment zugordnet wurde.

Immer mehr von Interesse sind Trends und Events. Kurzreisen aufgrund bestimmter Anlässe wie Festivals, Musicals oder Konzerte werden bei den Reisenden immer beliebter. Statt eines großen Urlaubs, verbringt man lieber mehrere kleine Urlaube, die an bestimmte Veranstaltungen gekoppelt sind.

Seit der Einführung von Youth Travel auf der ITB ist die Nachfrage jährlich gestiegen. Studenten, die auf der Suche nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten und Individualreisen sind, machen inzwischen einen Großteil der Reisenden aus. Ihnen wird hier ein ansprechendes und umfangreiches Angebot vermittelt.

Einen richtigen Boom hat in den vergangenen Jahren der ECOtourismus erfahren. Sich bewusst mit der Umwelt und der Kultur eines Landes auseinander zu setzen, ist der größte Anreiz solcher qualitativ hochwertiger Reisen. Ähnlich sieht es bei Adventure-Reisen aus – sich während des Urlaubs körperlichen Herausforderungen zu stellen, wird für viele Menschen immer attraktiver. Dabei scheint das Angebot schier unerschöpflich zu sein – Trekking im Himalaja, Eisklettern in den Alpen, Kanufahren auf dem Amazonas und vieles mehr.

Natürlich erfährt auch das Thema Wellness bei den Besuchern immer mehr Zuspruch. Sich mal so richtig verwöhnen oder die Seele baumeln zu lassen und einfach nur zu entspannen – davon träumen immer mehr Reisende.
Das der boomende Tourismus auch attraktive Stellenangebote bietet, steht außer Frage. Ob als Flugbegleiter/in, Animateur/in, Hotelfachkraft oder Management – hier eröffnen sich völlig neue Perspektiven für Arbeitssuchende. Headhunter einzelner Firmen sind dabei auf der Suche nach Fachkräften, die aufgrund ihrer Kenntnisse den Firmen weiterhelfen können.

Natürlich kann man sich auch über die einzelnen Länder auch gezielt informieren. Inzwischen ist fast Region dieser Erde auf der ITB vertreten und kann mit Hilfe von Anschauungsmaterial den Besuchern ihr Land näher vorstellen. Für den Privatbesucher sind die Tage 8. und 9. März vorgesehen. Ein Besuch lohnt sich allemal.

1 comment

  1. Ariane

    Klasse, danke fürs „ins Gedächtnis rufen“, ich hätts sonst glatt dieses Jahr verpennt! 🙂 Dabei ist die ITB echt klasse! Alleind ie kulinarischen Delikatessen der Länder… *schwärm*
    Der Hit für mich persönlich auf der letzten ITB war die thailändische Gesichtsmassage- wie ein Kurzurlaub, traumhaft 🙂