Kemer – Touristischer Ort an der türkischen Riviera

Kemer liegt ca. 50km entfernt von Antalya an der türkischen Riviera. Der Touristenort wird hauptsächlich von englischen und deutschen Touristen besucht und ist ein günstiger Ausgangspunkt für allerlei Ausflüge zu antiken Stätten oder einen relaxten Strandurlaub.

Der Urlaubsort Kemer liegt direkt am Mittelmeer, umgeben vom Taurusgebirge. Von kleinen Pensionen bis zu Hotelburgen kann man hier vielfältige Schlafplätze finden.

Zum einen bieten einem die kleineren Strände im Süden Erholung pur, zum Anderen sind sie Ausgangspunkt für Bootstouren entlang der lykischen Küste und Ausflügen in die nähere Umgebung.

Ein besonders sehenswerter Ort ca. 50km entfernt von Kemer ist Chimaera. Inmitten des Gebirges liegt ein kleiner Berg, der durch natürlich Erdgasvorkommen brennt. Besonders nach Einbruch der Dunkelheit machen sich Touristenströme auf um den mythologischen Ort zu besuchen.

Unweit von Chimaera (Cirali) liegt die antike Stadt Olympos. Dort lebten einst lykische Seefahrer. Zu sehen sind unter anderem ein Höhlengrab und die Necropolis. Olympos erstreckt sich beidseitig an einem Bachlauf, der in einer wunderschönen Lagune endet. Um Olympos und Cirali herum haben sich mehrere Treehouse-Hotels angesiedelt, die besonders Rucksacktouristen eine günstige Unterkunft bieten.

Zirka 50km weiter liegt Demre, auch dort ist eine Ansammlung von Höhlengräbern und ein Amphitheater zu besichtigen. Unweit von Demre entfernt liegt Myra, das der sage nach die Wirkungsstätte des heiligen Nikolaus von Myra war. Dort ist eine dem Nikolaus geweihte Kirche zu sehen.

In Myra werden sie vor allem viele russische Touristen treffen, da Nikolaus der Schutzpatron Russlands ist. Deshalb gibt es dort viele Geschäfte, die Ikonen verkaufen. Auf einem Platz vor der Kirche finden sie eine Statue, die den Nikolaus (Noel Baba) mit weißem Bart und rotem Mantel zeigt.

Viele weitere Orte laden zu einem besuch ein so lohnt sich zum Beispiel das Forellenessen in Ulupinar oder ein Besuch der blauen Grotte nahe Kas.

Kemer ist allemal eine Reise wert. Die Gastfreundschaft der Türken ist sprichwörtlich und wenn man will, kann man auch hier dem Massentourismus umgehen. Nicht nur in Bodrum oder Istanbul sammeln sich die Scharen von Urlaubern aus aller Welt.

Auch die Anmietung eines Leihwagens ist relativ problemlos möglich, allerdings sollte man sich schon in Deutschland mit Straßenkarten (z. B. beim ADAC) versorgen, da die türkischen Karten meist etwas ungenau sind, gerade was die Küstengebiete angeht.

2 comments

  1. Viele Hotels in Kemer sind auch auf Familienurlaub eingerichtet. Wir fahren immer wieder gern nah Kemer in den Urlaub. Hier stimmt noch das Preis-Leistungs-Verhältnis.