Mit dem Motorrad über die Alpen

Die Alpen sind, wie ein motorradbegeisterter Blogger verkündet, „DAS Eldorado für Biker“. Jeden Sommer fahren zehntausende Zweiradfans über die malerischen Pässe und Gebirgsstraßen der Alpenregionen Deutschlands, Italiens, Sloweniens, Frankreichs und der Schweiz.

Je nach Wetterbedingungen, gewünschter Streckenlänge und Portemonnaie (Maut!) bieten sich verschiedene Routen an. Am Beliebtesten – aber eben auch am Vollsten – sind Motorradtouren aus der Salzburgregion in den Süden. Hier ist es nicht unbedingt nötig, Maut zu zahlen, es sei denn, man fährt durch bis nach Italien.

Wer am Achenpass startet, muss zwar Mautgebühren zahlen, kann dafür aber auf der Fahrt nach Lienz am Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, vorbeikommen. Und dieses Panorama ist die Straßengebühren auf jeden Fall wert!

Zu einer Erkundung der weniger bekannten östlichen Alpenregionen bietet sich der Sölkpass nach Slowenien an. Überhaupt sind die slowenischen Alpen vergleichsweise gering befahren. Individualisten unter den Motorradfetischisten könnten hier auf ihre Kosten kommen.

Die meisten Alpenpässe sind bis Mitte Oktober gut befahrbar, danach sinkt die Schneefallgrenze schnell. Erst im Frühjahr – selten vor Mai – sind die Pässe wieder einwandfrei befahrbar.

1 comment

  1. Hm, also trotz mittlerweile 10.000 in den Alpen zurückgelegten Motorrad-Kilometern habe ich nicht ein einziges Mal Maut zahlen müssen 😉 Glück?! Keine Ahnung. Dabei habe ich so viele Pässe wie möglich mitgenommen, denn ein Foto von mir, meiner Karre und dem Pass-Schild mit Höhenangabe ist ein absolutes MUSS 😀
    Wobei ich von den osteuropäischen Regionen nur abraten kann, die Straßenverhältnisse sind zu schlecht, selbst mit Tourenmaschinen kommt man dort sehr sehr unsicher voran und das nimmt doch mächtig viel vom Erlebnis- und Spaßfaktor. Die Pässe hoch- und runterdüsen, Kehren mitnehmen und danach keine „Angststreifen“ mehr am Reifen (weil man sich so schräg gelegt hat, dass die Reifenränder komplett abgefahren sind) – DAS ist es, was die Alpen ausmacht! 😀