Reiturlauber zieht es besonders nach Niedersachsen

Hannover – Niedersachsen ist das beliebteste Bundesland für Urlaub im Sattel. Die Hälfte der Reiturlauber (49 Prozent) zieht es in das Bundesland in Norddeutschland, zeigt die Pferdetourismusstudie der BTE – Tourismus- und Regionalberatung.

Auf Platz zwei folgt Nordrhein-Westfalen (28 Prozent). Dahinter liegen Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Ein Großteil der Reiturlauber (81 Prozent) bleibt im eigenen Land.

Im Durchschnitt sind Pferdeurlauber 7,4 Tage unterwegs. Die meisten bevorzugen eine feste Unterkunft auf einem Reiterhof. Beliebt sind Hotel- oder Pensionszimmer sowie Ferienwohnungen. 56 Prozent waren in ihrem letzten Reiturlaub mit dem eigenen Pferd unterwegs.

Die
BTE – Tourismus- und Regionalberatung befragte zwischen September und November 2016 gemeinsam mit dem Horse Future Panel 1180 Pferdesportler in Deutschland, darunter 879 Pferdeurlauber.

Fotocredits: Ali Ali
(dpa/tmn)

(dpa)