Vier Nationalparks und eine weiße Stadt – Biograd erleben

Besucht man auf Singlereisen die dalmatinische Küstenstadt Biograd, erlebt man Kroatiens Schokoladenseite. Einsame Buchten, grün-blau schimmerndes Kristallwasser und schützenswerte Naturjuwele machen die Stadt zu einem hervorragenden Ausgangspunkt für Entdeckungstouren. Die Altstadt Biograds nimmt eine pittoreske Halbinsel ein, die dem Kornaten Archipel genau gegenüber liegt. Unter www.sunwave.debucht man Bootstouren hinaus in das Insel-Labyrinth und Reisende, die gerne selbst das Runder in der Hand haben, chartern ein Segelboot.

Die Römer gründeten dereinst die malerische „Weiße Stadt am Meer“ und hinterließen ihr faszinierende Ausgrabungsstätten. Zeugnisse aus der Antike lassen sich im sehenswerten Stadtmuseum entdecken. Vorne an der Uferpromenade reihen sich Straßencafés und Eisdielen aneinander und in kleinen Parkanlagen sammeln sich zum Sonnenuntergang Einheimische und Touristen. Alle Gassen und Plätze strömen der charmanten Klosterkirche St. Johannes zu. Vom weitum sichtbaren Kirchturm aus genießt man das Panorama der weißgetünchten Häuserzeilen und auch die Adria mit ihren seichten Wellen liegt den Reisenden zu Füßen.

Passionierte Wanderer sollten sich in den Nationalpark Paklenica aufmachen. Wer will kann unter der Sonne Kroatiens tagelange Wanderungen unternehmen, auf über 200 verschiedene Tierarten treffen und schlussendlich den 1757 Meter hohen Vaganski Vrh erklimmen. Als renommiertes Kletter- und Höhlengebirge stellt es selbst erfahrene Bergsteiger vor sportliche Herausforderungen. Weniger spektakulär geht es dagegen im Naturpark Vransko zu. Der gleichnamige See ist das größte Gewässer des Landes und aufgrund seines Fischreichtums ein Eldorado für Angler und Zugvögel. Wer seltene Spezies vor die Kamera bekommen möchte, wähnt sich hier im Paradies.

Aus dem Hinterland schlängelt sich die Krka gen Mittelmeer. Der glasklare Strom formt idyllische Auen und natürliche Pools und stürzt sich über sieben markante Kaskaden hinab. Im Zentrum des Nationalparks Krka liegt die malerische Muttergottesinsel. Eine kleine Kirche und das angeschlossene Kloster meinen die einzigen Beweise einer menschlichen Zivilisation. In puncto Artenvielfalt rangiert die Krka unter den sogenannten „wertvollsten Gebieten Europas“.

Bild: ThinkStock, 97772471, Design Pics

Werbung