Reise nach Jordanien: Das unbekannte Wunder zwischen den Meeren

Reise nach Jordanien: Das unbekannte Wunder zwischen den Meeren

Wer seinen Urlaub bucht, denkt meist nicht an Jordanien. Dabei ist das Land perfekt für eine Reise, auf der sich Sightseeing, Strandurlaub und das Kennenlernen einer anderen Kultur verbinden lassen. Jordanien gilt als politisch stabil und friedlich. Hier gibt es gut erhaltene antike Städte, genauso wie eine prächtige Wüste und schöne Strände zu entdecken. Wer Glück hat, trifft sogar ein paar Nomaden, die hier nach wie vor ihrem unsteten Leben nachgehen.

Das Land liegt im Herzen des Nahen Ostens zwischen dem Toten und dem Roten Meer. Obwohl Jordanien in einigen Teilen von Wüste bedeckt ist, ist es nicht durchgängig heiß. So kann es in dem Land durchaus auch einmal Frost geben. Betroffen sind davon die höheren Lagen, in denen auch die beliebte Touristenstadt Petra liegt. Um weder zu stark zu schwitzen noch zu frösteln, wählen Touristen für eine Jordanien-Reise am besten die Zeiträume zwischen März bis Ende Mai oder Mitte Oktober bis Dezember. Dann ist es weder zu heiß (unter 30 Grad) noch zu kalt (über 15 Grad).

Reise buchen

Kleidung von Touristen: Nicht zu viel Haut zeigen

Touristen sollten sich in Jordanien nicht zu freizügig kleiden. Der Islam ist Staatsreligion, und Frauen verschleiern sich hier für gewöhnlich. Um die Kultur und Religion zu respektieren, sollten Frauen am besten lange Kleidung tragen. Das gilt natürlich nicht an den touristischen Stränden. Für einen Moscheebesuch hingegen sollten sogar die Haare verhüllt werden.

Wer Lust auf klassischen Hotelurlaub hat, wird ebenfalls in Jordanien fündig. An den Stränden des Toten und Roten Meeres finden sich viele Hotels darunter auch bekannte internationale Ketten. Sogar All-inclusive-Urlaub lässt sich für Jordanien buchen.

Jordanien in seiner Gänze kennenlernen

Reiseveranstalter bieten zudem vorgeplante Reisen nach Jordanien an. Zweifelsohne lässt sich bei dieser Art des Reisens das Land am besten erkunden. Wer eine von Experten geplante Tour bucht, stellt sicher, dass ihm kein Highlight des Landes entgeht. Obwohl Jordanien als Urlaubsland nicht besonders bekannt ist, gibt es hier zudem Autovermietungen. Wer nicht ganz auf eigene Faust reisen möchte, kann auch einen Fahrer dazubuchen. Dann geht es mit modernen Autos und inklusive Klimaanlage durch die Berge und Wüste des Landes

Die Highlights Jordaniens im Überblick:

    • Stadt Petra und ihr imposanter Felstempel
    • Wüste Wadi Rum
    • Küsten des Toten Meeres (einer der tiefsten Punkte der Erde) und Roten Meeres (Stadt Akaba mit schönem Seehafen)
    • Bibelstätte Berg Nebo (Taufstätte Jesu)
    • Antike Ruinenstätte Pella
    • Pulsierende Großstadt Amman

Bild: Fotolia, 35194650, hecke71

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook