Ayurveda-Kur auf Sri Lanka vor Indien: Das Wissen vom Leben

Dem ganzen Alltagsstress endlich einmal entfliehen – wer wünscht sich das nicht? Deshalb mein heutiger Tipp: Sri Lanka.

Wie eine Perle liegt sie im Indischen Ozean, als ob sie mit einem sanften Fingerzeig noch versucht, die indische Küste zu berühren. Ein kleiner Fleck auf der Landkarte, eine winzige tropfenförmige Insel.
Sri Lanka sieht aus, wie ein winziger Schmutzfleck. Und birgt doch soviele Schätze.

Sri Lanka ist berühmt für die Ayurveda-Kur, die in Indien quasi geboren wurde. Ayurveda bedeutet, dass der Europäer lernt, wieder loszulassen, den Alltagsfrust, den Stress und die schnelle Zeit abzuschütteln und sich selbst hinzugeben. Sich in einer malerischen Traumlandschaft fallen zu lassen und zu genießen, dass die Welt nicht nur aus Arbeit und vergangener Zeit besteht. Ayurveda bedeutet das ,,Wissen vom Leben“ und meint konkret die Lehre der Ausgeglichenheit, das Einssein und das vertrauensvolle, freundliche Miteinander.

Auf Sri Lanka gibt es eine Menge Hotels, die sich auf Ayurveda spezialisiert haben. Dazu gehört meistens immer ein hoteleigenes Behandlungszentrum mit diplomierten Ärzten, die als Fachkräfte auf diesem Gebiet gelten. Am Anfang wird der Gast in der Regel einer Pulsdiagnostik unterzogen, das heißt, man wird anhand der Pulsmessung zu einem bestimmten Typ Mensch zugeordnet, damit die anschließende Therapie individuell angepasst werden kann.

Die Therapie besteht dann oft meistens aus Aroma-Dampfbädern, verschiedene Massagen, einer individuelle Ayurveda-Kost und/oder andere kurspezifische Anwendungen, die von Hotel zu Hotel variieren. Da ist die Palette recht groß und vielfältig und trifft somit jeden Geschmack.
Die Hotels findet ihr hauptsächlich an der Westküste sowie auch im Inland von Sri Lanka.
Die Westküste bietet natürlich traumhafte feinsandige Strände mit malerischen Palmen wie aus einem Bilderbuch ausgeschnitten, während das Inland mit einer immergrünen Fauna und tropischen Wäldern sowie kulturellen, architektonischen Schätzen aufwartet.

Generell ist Sri Lanka eine Insel, die mit anmutigen Dschungelgebieten und religiösen Tempeln lockt. Die Einwohner leben auch heute noch im Einklang mit ihrer Natur und der Religion und geben das auch in den Kuren an die Gäste weiter.
Auch deshalb ist Indien kur- und wellnesstechnisch ein so beliebtes Land.

Die Ayurvedakur ist hingegen eine sehr erfolgsversprechende Kur und wird auch in Deutschland immer stärker in den Mittelpunkt gerückt. Nur leider ist Deutschland keine tropische Insel im Indischen Ozean, sondern ein Land in Europa. Und Europa hat im Gegenzug zu dieser prächtigen kleinen Insel die Langsamkeit verlernt. Auch diese Webseite beschäftigt sich ausführlich damit.

2 comments

  1. Pingback: Präventionsurlaub und Kur: Was bewilligen Arbeitgeber und Krankenkassen? | Das Reise-Blog

  2. Es werden doch immer Ayurveda Kuren in Indien und Sri Lanka und jetzt sogar irgendwo in Europa angeboten. Was mich mal interessieren würde: unterscheiden sich diese Kuren oder ist es wurscht wo man die macht?
    Ich meine es könnte ja sein, dass die in Indien einfach die einzig wahre ist, oder ist das immer gleich?