Der Mailänder Dom – Italiens berühmtestes Bauwerk

Italienreisende, auf deren Weg Mailand liegt, sollten es auf gar keinen Fall versäumen, sich den Mailänder Dom anzuschauen, gehört er doch zu den beeindruckendsten Bauwerken Europas und zählt zu den größten Kirchen der Welt.

Der Mailänder Dom ist einen Ausflug wert und das nicht nur wegen des überaus schönen Ausblicks über die Stadt, schon der Anblick der, aus weißen Marmor bestehenden, fünfschiffigen Kirche verschlägt einem den Atem. Der Bau des Mailänder Doms begann gegen Ende des 14. Jahrhunderts im Auftrag des Herzogs Gian Galeazzo Visconti, zu Ende gestellt wurde er jedoch erst im Jahre 1858. Die Kirche gehört stilistisch zu den gotischen Bauwerken, was jedoch in der italienischen Architektur eher die Ausnahme darstellt, als die Regel . Die Fassade hingegen setzt sich aus barocken und neugotischen Stilelementen zusammen. Der Dom ist 157 Meter lang und 109 Meter breit und besitzt knapp 4000 Statuen. Einmalig sind zum einen die wunderschönen farbenprächtigen Fenster des Chors, die schon für sich eine Sehenswürdigkeit darstellen, als auch die Möglichkeit für Touristen auf das Dach des Doms steigen zu können.

Mailänder Dom – Panoramablick über die gesamte Stadt

Das Dach des Mailänder Doms ist über eine Treppe oder einen Aufzug zu erreichen. Von hier oben erhält man einen atemberaubenden Panoramablick über die gesamte Mailänder Stadt. Der höchste Punkt des Doms ist von der Madonnina besetzt, eine 4 Meter große goldene Statue, die in einer Höhe von 108, 50 Metern über der Stadt prangt und im Sonnenlicht bis weit über den Domplatz hinaus scheint. Beim Betreten des Doms sollten Touristen auf eine angemessene Kleidung achten, Knie und Schultern sollten bedeckt sein, andererseits wird einem der Eintritt verwehrt. Die Besichtigung des Doms ist kostenlos, nur der Aufstieg auf das Dach kostet zu Fuß 5 Euro und im Fahrstuhl 8 Euro. Die Reiterstatue Vittorio Emanuele II bildet das Zentrum des Mailänder Domplatzes, der nicht nur ein Platz ist, sondern zum Verweilen einlädt und sei es nur um sich die Touristen anzuschauen.

1 comment

  1. Anton Huber

    Sehr schöne Seite, ausgezeichnete Aufnahme.
    Mein Kompliment-

    Anton Huber