Die luftigen Klänge der Hauptstadt

Publikum tanz zur Musik

Publikum tanz zur MusikBerlin, die niemals schlafende Stadt mit ihrem bunten Treiben und glücklichen Menschen feiert den Sommer – und zwar im Freien. Ob Strandbars, Straßenfeste, Parkbesuche oder Schwimmbäder das Leben spielt sich in den warmen Monaten definitiv draußen statt. So sind es auch die zahlreichen Open-Air Veranstaltungen, die sowohl von Touristen als auch Berlinern zahlreich besucht werden.

Von Klassik bis Elektro

Ob Klassik, Rock, Pop oder Elektronik, Konzerte unter freiem Himmel findet man fast täglich in Berlin. Die gutgelaunten und lebensfrohen Besucher feiern und entspannen unterm Himmelszelt während sie von vorne beschallt werden. Zu den bekanntesten Festivals zählt auch das Citadel Music Festival, bei dem viele weltbekannte Musiklegenden auf der Bühne stehen. Auch die Kindl-Bühne Wuhlheide beherbergt dieses Jahr namhafte Bands, wie zum Beispiel Green Day oder Simple Minds. Im Spätsommer heißt es dann wieder Ohren auf zur Berlin Music Week. Vom 05. bis 09. September erklingen auf dem alten Flughafen Tempelhof elektronische und rockige Klänge von Musikgrößen wie Paul Kalkbrenner, Franz Ferdinand und The Killers. Viele Konzerte und Festivals finden in außergewöhnlichen Lokalitäten, wie zum Beispiel alten Bunkeranlagen, Firmengeländen, Bergwerken oder Strandbädern statt. Genießen Sie die vibrierenden Klänge zusammen mit tausenden von glücklichen und lebensfrohen Menschen in einer friedvollen und stimmungsgeladenen Umgebung.

Zentrale Ferienwohnungen

Sollten Sie sich auch entscheiden die Seele unter dem Musikhimmel baumeln zu lassen, sollten Sie sich am besten eine Ferienwohnung in Berlin mieten. Diese ist der perfekte Ausgangspunkt für lange Festivalnächte und großartigen Konzerten. Hier finden Freunde und Familie genügend Platz und genießen uneingeschränkte Privatsphäre – fast wie zu Hause Viele Ferienwohnungen sind zentral gelegen und mit dem öffentlichen Nahverkehr schnell und einfach zu erreichen. So können Sie sich zum Beispiel einen Platz in den ersten Konzertreihen sichern, das ein oder andere Bier genießen und umgehen dabei noch den Stress auf den überfüllten Zufahrtsstraßen und dem Parkplatz.

Bildurheber: Olejnyik – Fotolia