Reise an die Ostsee nach Usedom

Usedom – Mit durchschnittlich 1917 die sonnenreichste Region Deutschlands und nicht nur das: Usedom bietet durch seine einzigartige Ostseelage zwischen Deutschland und Polen viele Möglichkeiten einen Urlaub abwechslungsreich zu gestalten und zu erleben. Durch die mittlerweile gute Verkehrsanbindung kommt man günstig mit dem Auto oder mit der Bahn anreisen. Die Usedomer-Bäderbahn fährt von Stralsund aus, über Züssow, Wolgast und Ahlbeck bis nach Swinemünde, die größte Stadt der Insel. Von hier aus lassen sich auch Ausflüge nach Ystad (Schweden) und Kopenhagen (Dänemark) organisieren, da im Hafen eine Reihe von Fährentouren angeboten werden. Selbst die Verständigung im polnischen Teil der Insel wird nicht zum Problem, da man hier fast überall Deutsch spricht.

In den größeren Städten und Seebädern gibt es eine Reihe von Übernachtungsmöglichkeiten verschiedener Preiskategorien von Jugendherbergen (z.B. die Jugendherberge Heringsdorf) über viele Privatpensionen und Ferienwohnungen, bis hin zu Wellness- und Luxushotels, die keine Wünsche mehr offen lassen. Die Stadt Usedom, die der Insel ihren Namen gibt, bietet sich für einen Tagesausflug an hier findet man Ruhe und Erholung in den kleinen Inseldörfern, Wahrzeichen der Stadt ist das um 1450 errichtete Anklamer Tor im historischen Stadtkern. Aber natürlich ist Usedom nicht nur reine Erholungsinsel, in den Seebädern gibt es mittlerweile eine Fülle an Sportangeboten und vor allem viele Thermen, in denen man Sport- und Erholungsprogramm verbinden kann. Familien kommen hier auch voll auf ihre Kosten, während die Kleinen im Kinderclub am Strand toben, können Sie sich im Heringsdorfer Casino vergnügen. Usedom gehört zu den wohl vielseitigsten Urlaubsziele Deutschlands, kein Wunder also, dass die Insel mittlerweile zu den beliebtesten Reiseoptionen gehört.

2 comments

  1. Mark

    Die Ostsee ist immer eine Reise wert. Ich fahre nächste Woche nach Rügen und freu mich schon richtig. Di Ostsee kann ich nur empfehlen.