Reisen im Privatjet – individuell und exklusiv

Für viel beschäftigte Geschäftsreisende kann das Reisen mit Linienflügen unter Umständen zu einer ungeahnten Herausforderung werden. Überbuchte Flüge oder die Abwesenheit direkter Verbindungen zum Zielort sind nur einige Probleme, die auftreten können. In Zeiten der COVID-19 -Pandemie hat sich das Angebot verfügbarer Flüge außerdem oftmals deutlich verringert.
Es kann daher durchaus organisatorische Vorteile bieten, mit einem Privatjet zu reisen. Eine individuelle Planung ermöglicht in diesem Fall einen reibungslosen Ablauf der geplanten Reise. Im Übrigen ist diese Art des Reisens auch nicht nur für ausgebuchte Geschäftsleute interessant, sondern für alle, die auf eine exklusive Flugplanung angewiesen sind.

Vorteile des Reisens mit einem Privatjet

Das individuell planbare Verreisen mit einem Privatjet bietet zahlreiche Vorteile. Im Gegensatz zu Flügen in kommerziellen Maschinen können Sie zum Beispiel folgende Annehmlichkeiten erwarten.

Direktflüge ohne Umwege

Oft sind Reisen per Linienflug mit Umstiegen verbunden. Dadurch verlieren Sie wertvolle Zeit, Energie und Nerven. In einem Privatjet können Sie Ihr Ziel direkt und ohne Umwege ansteuern. Sie verbringen nicht mehr Zeit als nötig in der Luft.
Des Weiteren sind auch die Reisezeiten individuell planbar. Starten Sie, wann es am besten in Ihren Tagesplan passt.

Wählen Sie Ihren Jet

Wer per Privatjet reist, kommt natürlich auch in den Genuss, sich seinen Jet aussuchen zu dürfen. Je nach Größe und Leistung fallen hier unterschiedliche Kosten an. Rechnen Sie mit vier- bis fünfstelligen Beträgen pro Flugstunde. Kleine Maschinen sind beispielsweise oft schon ab 1500 oder 2000 EUR (pro Stunde) zu haben. Für luxuriösere Exemplare können durchaus weit über 10.000 EUR (pro Stunde) fällig werden. Ganz einfach lässt sich mit der Jetapp ein Flugzeug chartern

Privatsphäre durch und durch

Gerade auf längeren Flügen kann die mangelnde Privatsphäre oft zu einem leidigen Thema werden. In voll besetzten Maschinen kehrt selten richtig Ruhe ein. Passagiere, die sich beschweren, schreiende Kinder oder tuschelnde Sitznachbarn sind hier keine Seltenheit. Sind Sie aber darauf angewiesen, am nächsten Morgen erholt und fit zu einem wichtigen Termin zu erscheinen, kann Ihnen ein Linienflug durchaus einen Strich durch die Rechnung machen. In einem Privatjet sind Sie dagegen ganz ungestört für sich und können Ihre Zeit individuell einteilen.

Individueller Service an Bord

Mit einem Privatjet setzen Sie auf einen individuellen Service an Bord. Sie haben besondere Versorgungswünsche oder bestehen auf eine bestimmte Ausstattung? Kein Problem, in einem Privatjet steht die Crew nur Ihnen zur Verfügung. Egal, ob es Ihre kulinarischen Präferenzen oder die Filmunterhaltung betrifft – lassen Sie sich Ihre Wünsche individuell erfüllen.

Diskretes Reisen

Sie wollen Ihre Reise möglichst diskret ablaufen lassen oder gar unerkannt bleiben? Mit einem Privatjet vermeiden Sie, sich in der Öffentlichkeit zeigen zu müssen. Abflug und Ankunft finden abseits der Menschenmassen am Flughafen statt. Sofern Sie es wünschen, werden Sie zu keinem Zeitpunkt mit den anderen Passagieren am Flughafen in Kontakt kommen.

Günstige Leerflüge buchen

Wem die Preise an diesem Punkt dann doch etwas zu astronomisch werden, der sollte die Buchung von Leerflügen in Betracht ziehen. Flugzeuge, die Waren an einen Zielort fliegen, bestreiten den Rückweg oft ohne Fracht und Passagiere. Hier können Sie einspringen und ein entsprechendes Flugzeug chartern. Die Preise liegen hier in der Regel deutlich unter dem Niveau gewöhnlicher Privatjets. Eine Buchung, beziehungsweise Planung, ist aber oft erst sehr kurzfristig möglich.

Bild: pixabay.com, NoCopyrightVideoClips, 4702804