Schottland – das Land der Mythen und Mysterien

Schloss mit Seeblick

Schloss mit SeeblickDas erste was einem zu Schottland einfällt sind wohl die Kilts, guter Whiskey und der Dudelsack. Doch zu Schottland gehört noch viel mehr. Beeindruckende Landschaften auf 78.772 km² machen die Reise in dieses Land zu einem unvergesslichen Erlebnis. Eingebettet in die Natur findet man viele Schlösser, Ruinen und Schlachtfelder. Für Abenteurer und geschichtlich Interessierte gibt es hier viel zu sehen.

Highland Games

Ebenso gehören zu Schottland die Highland Games. Sie sind ein Volksfest, mit Gesang, Tanz und staken Männern, die sich in Disziplinen, wie dem Baumstammüberschlag messen. Viele Touristen besuchen die Highland Games und haben einen riesen Spaß dabei.
Im Unitary Authority Highland kann man sich dann auf die Spuren von Nessie machen. Seit Jahrhunderten berichten immer wieder Menschen davon ein Monster im Loch Ness gesehen zu haben, doch nie wurde das „Monster von Loch Ness“ gefunden oder konnte bewiesen werden, dass es existiert. Vielleicht liefern Sie ja den entscheidenden Hinweis bei Ihrer Reise nach Schottland?!
Wer nicht nur die Seen, Berge und die wundervolle Natur erleben möchte, sondern dazu auch noch etwas lernen, der sollte sich eine Sprachreise nach Schottland nicht entgehen lassen.
In individuell angepassten Sprachkursen kann man seine Englischkenntnisse verbessern, auffrischen oder von Grund neu aufbauen.

Gastfreundliche Schotten

Bei der Gastfreundlichkeit der Schotten wird es nicht schwer fallen Kontakte zu knüpfen und interessante Gespräche zu führen und sich von Geschichten über Schottland faszinieren zu lassen. Auch sorgen Ausflüge mit der Sprachschule oder auch auf eigene Faust dafür, dass nicht nur stupide und theoretisch gelernt wird, sondern auch ein praktischer Teil in den Sprachkurs einfließt.
Vielleicht trauen Sie sich ja und bestellen das erste Mal auf Englisch das Schottische Nationalgericht „Haggis“.

Bildquelle: Claudia Paulussen – Fotolia

Werbung