Sommerurlaub in Großbritannien – Das sind die Naturhighlights

Großbritannien, das heißt für viele Besucher Teekultur und seltsamer Humor, London und Autofahren auf der falschen Seite. Aber wussten Sie schon, dass das Inselreich auch eine einzigartige Naturschönheit ist? Von den wilden Höhenzügen in Schottlands Norden über die sanften Hügel des Peak District und die spektakulären walisischen Klippen bis zu den wundervollen Sandstränden von Dorset bietet das Königreich eine riesige Vielfalt an natürlichen Schätzen, die nur auf ihre Entdeckung durch Naturliebhaber, Tagesausflügler und Freizeitsportler warten.

Spektakuläre Berglandschaften

Entgegen gängiger Vorurteile ist Großbritannien alles andere als flach: Besonders bei einer Rundreise durch den Snowdonia-Nationalpark im Norden von Wales eröffnen sich immer neue, spektakuläre Ausblicke auf hohe Gipfel, tiefe Täler und wild-romantische Bergketten, akzentuiert von eiskalten Flüssen und tiefblauen Seen. Buchen können Sie das Naturerlebnis zum Beispiel bei Tui-Wolters. Besonders bei Wanderern und Kletterern beliebt ist der mit 1.085 Metern höchste Berg von Wales, der mächtige Snowdon. Wer weniger gut zu Fuß ist, kann den Gipfel auch per Seilbahn erreichen und dabei den spektakulären Ausblick genießen. Wetterfeste Kleidung ist aber auch dann ein Muss – der Snowdonia-Nationalpark gilt als niederschlagsreichste Region Großbritanniens.
Ebenfalls ein Paradies für Outdoor-Sportler und Naturliebhaber ist der Peak District, ein Nationalpark in Nordengland. Sanfte Hügel und mit Heide bewachsene Ebenen, bizarre Kalksteinhöhlen und wie zufällig in die Landschaft geworfene Felsen zeichnen die abwechslungsreiche, von Wanderwegen durchzogene Landschaft aus.

Britanniens Seen und Küsten

Steil, hoch und spektakulär anzusehen sind aber nicht nur die Bergketten Großbritanniens, sondern auch einzelne Küstenabschnitte wie zum Beispiel die Kliffs von Orkney, die Kreidefelsen von Dover oder die wild-romantischen Buchten von Wales. Dorset im Süden Englands bietet einen ganz besonders sehenswerten Mix aus weiten Stränden, urzeitlicher Jurassic Coast, Felsenbögen und verschlafenen, blumengeschmückten Dörfchen. Ebenfalls ein Highlight ist Loch Lomond in Schottland, der mit seinen Inseln und Wäldern, Burgen und wundervollem Panorama als schönster See des Landes gilt.

Naturschönheit und Kulturlandschaft mit Geschichte und Charme

Ob liebliches Dorset oder sturmumtostes Orkney, ob zerklüftete Berge oder sanfte Hügel, in Sachen Natur präsentiert sich Großbritannien abwechslungsreich und oftmals auch überraschend vielfältig. Naturfreunde und Fotografen kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Wanderer und Kletterer, Radsportler und Reiter.

Artikelbild: a.ghizzi – Fotolia

Werbung