Wanderurlaub in Schweden

Wanderurlaub in Schweden

Wanderurlaub in Schweden Schweden gilt als beliebtes Wanderreiseziel denn das skandinavische Land beherbergt faszinierende Naturlandschaften. Ob die Insel Bergslagen, Gorland, Höga Kusten oder die unberührte Wildnis des Nationalparks Sarek für Aktivurlauber sind die Wandergebiete Schwedens eine besonders lohnenswerte Destination.




Wanderungen durch die Regionen Schwedens

Ein dichtes Wanderwegenetz führt durch das Flachland von Südschweden über Wiesen und Felder, vorbei an Küsten und Seen durch weitläufige Wälder und beeindruckende Wildnisgebiete. So können die regionalen Wanderwege Bergslagsleden, Upplandleden oder Hallandsleden ebenso erkundet werden wie der Wanderweg Skaneleden. Zu den bekannten Routen in Mittelschweden gehört der Wanderweg Bergslagsleden, der sich über 280 km erstreckt. Hier laden zahlreiche Seen in der warmen Jahreszeit zu einem erfrischenden Bad ein.
Ein reiner Sommerwanderweg ist der 360 km lange Bohusleden in der Region Westschweden. Mit seinen 27 Etappen führt er von Lindome bis nach Strömstadt und ist für Anfänger ideal geeignet. Der Höga Kustenleden wiederum gilt als einer der schönsten schwedischen Wanderwege. Er liegt in Angermanland und umfasst 120 km die in 13 Etappen erwandert werden können.

Aber auch das 1400 km weite Wegenetz des Östgötaleden Wanderweges, das sich zwischen Waldemarsvik an der Ostseeküste und dem See Vättern im Westen erstreckt ist bemerkenswert. Denn es bietet nicht nur eine abwechslungsreiche Natur, sondern auch zahlreiche Kulturerlebnisse. So passiert der Wanderfreund mehr als 40 sehenswerte Kirchen und über 10 Klöster auf dem Klosterleden Teilstück.

Wer einen Wanderurlaub in Schweden verbringt für den sind die Schilder, die als Kinnekulleleden bezeichnet werden, die wohl wichtigsten Orientierungshilfen. Sie weisen stets den richtigen Weg auch durch die Naturreservate und Nationalparks, die für Mehrtagestouren zu Fuß bestens geeignet sind. Zu diesen gehört neben dem Stenshuvud Nationalpark südlich von Kivik an der schonischen Ostseeküste auch der Tiveden Nationalpark in Südschweden. Mehr zum Thema Aktivurlaub auch auf www.to-travel.eu.

Wandern in Lappland

Das Wanderparadies in Nordschweden ist geprägt von einer unberührten Wildnis, langen Flüssen und dichten Waldgebieten. Laponia in Lappland gehört zum Weltkulturerbe und ist mit ihren vier Nationalparks Padjelanta, Sarek, Mudus und Stora Sjöfallet und den grandiosen Naturreservaten zu denen auch das Rapadalen gehört ein besonders lohnenswertes Wanderziel. Hier kann der Wanderfreund auf den Spuren der Nomaden wandern und die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt entdecken.
Der bekannteste Wanderweg ist der Kungsleden in Lappland, der aus zwei Streckenabschnitten besteht wobei die rund 440 km lange Route zwischen Abisko und Hernavan im Norden die populärste ist. Unweit des Tjäktja Passes erhebt sichdann majestätisch der Kebnekaise, Lapplands höchster Berg.

Bild: Dudarev Mikhail – Fotolia.com