Sehenswertes in Polen

Danzig in Polen

Danzig in PolenWer sich als Reiseziel das einzigartige Land Polen aussucht, hat dabei meist ganz bestimmte Vorstellungen davon, was ihn erwartet. Sicherlich stellen sich viele Menschen Polen als ein sehr naturbelassenes und ursprüngliches Land vor und suchen dementsprechend ebendiese Ruhe für ihren Urlaub.





Zwar trifft dies in vielen Teilen Polens auch in der Realität zu, doch es gibt selbstverständlich auch dicht besiedelte Gebiete, in denen man alltägliche Geschäfte und ein reges kulturelles Leben vorfindet. Schließlich ist auch Polen in die Moderne eingezogen und so finden sich große Metropolen dort ebenso wie naturbelassene Landschaften mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten. Wer also Polen bisher nicht als Reiseziel in Betracht gezogen hat, sollte seine Meinung an diesem Punkt auf jeden Fall überdenken.

Polen und seine charmanten Sehenswürdigkeiten

Wie bereits erwähnt, finden sich in Polen einige der schönsten Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt. Dazu gehört unbestritten das „Bieszczady“ Gebirge, welches sich im Karpatenvorland befindet. Als Teil der Karpaten zählt das Gebirge zu einer sehr abgelegenen Gegend und zeigt dies auch sehr eindrucksvoll durch eine schon fast groteske Landschaft. Nichtsdestotrotz findet man dort auch eine sehr artenreiche Fauna, was die Wanderung dort zu einem Erlebnistrip macht. Übrigens stößt man dort immer wieder auf kleine aus Holz gebaute Kirchen, wodurch der Ausflug ein ganzes Stück romantischer wird. Selbstverständlich sind im Bieszczady Gebirge während des Winters auch sehr viele Wintersportarten möglich, also die Skier nicht vergessen!

Reise buchen

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Polen ist die wunderschöne Stadt Danzig, welche vielen Menschen bereits durch das alkoholische Getränk „Danzinger Goldwasser“ bekannt sein dürfte. Doch dort gibt es sehr viel mehr zu erkunden als einen guten Schnaps! Die charmante Hafenstadt liegt nämlich direkt an der Ostseeküste und besitzt aus diesem Grund ein paar der schönsten Strände weit und breit. Wer sich für Baukunst interessiert, wird in Danzig zweifelsfrei auch in diesem Bereich auf seine Kosten kommen, da die Altstadt über ein paar sehr außergewöhnliche Gebäude und Bauwerke verfügt. Am besten nimmt man sich die Zeit und lässt sich einfach einmal quer durch Danzig treiben. Polen verfügt auch über einige sehr geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, wie den Ort „Oswiecim“. Dieser dürfte den meisten Menschen besser unter dem Namen „Ausschwitz“ bekannt sein, was auch schon den geschichtlichen Hintergrund erklärt. Dort befand sich während des Zweiten Weltkrieges eines der größten Vernichtungslager für Juden, das der Kleinstadt zu trauriger Berühmtheit verhalf. Rund 1,5 Millionen Menschen fanden hier den Tod und so dienen die Überreste des Lagers heute als stumme Zeugen der Grausamkeit des Menschen.

Ein vielfältiges Land voller Sehenswürdigkeiten

Zusammenfassend gesagt zeigt sich schnell, dass Polen ein Land ist, das gerade für Urlaubsreisende sehr viel zu bieten hat. Ob man die Ruhe der Natur sucht, den Trubel der Großstadt schätzt oder auch sein Allgemeinwissen durch geschichtliche Sehenswürdigkeiten aufbessern möchte. Möglichkeiten für Ausflüge gibt es dort sehr viele. Selbstverständlich lohnt es sich auch, einen kleinen Plausch mit den Einwohnern Polens zu halten, da man bei dieser Gelegenheit oftmals von weiteren kleinen, aber feinen, sehenswürdigen Orten erfährt.

Bild von Arnim Schulz – Fotolia

Diesen Artikel teilen...Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook